Esport zweite Reihe SC2, Rocket League und Rainbow Six
14. Mai 2020
ESPORTS

Der Esport-Überblick: Wie steht es eigentlich um Rocket League, SC2 und Co.?

Die Corona-Pandemie hat im ESPORT für viel Bewegung gesorgt. In CS:GO wird mit der Road to Rio ein neuer Wettbewerb geschaffen, Dotas TI ist verschoben und in League of Legends findet ein Ersatz-MSI statt. Doch wie sieht es aktuell in Spielen aus der zweiten Reihen aus wie StarCraft 2, Rocket League oder WarCraft 3 Reforged?

Die Corona-Pandemie hat auch den Esport im Griff. Zwar kann viel online gezockt werden, doch die Eventveranstalter müssen sich umstellen. Große Hallen sind erstmal keine Option.

StarCraft 2 und WarCraft 3 Reforged

Der Hype um SC2 war nach dem Announcement rund um die ESL Pro Tour groß. 1,8 Millionen US-Dollar sollen über drei Jahre ausgeschüttet werden. Für den Deutschen HeRoMaRine werde die EPT “StarCraft die nächsten Jahre bereichern.”

Nun gab die ESL mit Blizzard Änderungen bekannt. In 2020 wird nur noch online gespielt und 2021 soll es dann beim globalen Finale auch offline wieder möglich sein. Dabei stellte die ESL nun die drei Seasons vor: DreamHack SC2 Masters Summer, Fall und Winter.

Die genauen Details gibt es auf der ESL-Webseite. In jeder Season gibt es insgesamt 238.000 US-Dollar zu zu gewinnen.

In WarCraft ist es analog zu SC2 ebenfalls ein reiner Online-Wettkampf in 2020. Auch dort wird das restliche Wettkampfjahr dreigeteilt und insgesamt sind 35,000 US-Dollar im Pott.

Rocket League

Die Weltmeisterschaft sollte vom 24. bis 26. April stattfinden, doch die Pandemie verhinderte dieses Event. Entwickler Psyonix startete stattdessen regionale Turniere unter dem Banner der Rocket League Spring Series.

In Europa gewann jüngst mit Team Vitality ein Trio rund 23.000 US-Dollar. Es wurde auch in Ozeanien, Süd- und Nordamerika gezockt. Das Preisgeld aus dem WM-Pool wurde auf diese Events gesplittet.

Rainbow Six Siege

Am kommenden Wochenende hätte die R6S-Finals der ESL Pro League in Sao Paolo gespielt werden sollen. Diese wurden wie alle Großevents gecancelt (ein deutsches Team qualifizierte sich bereits) und stattdessen gibt es nun fünf Regionen, in denen die Topteams online um Punkte für ein Global Ranking spielen, dass am Ende zum Six Invitational im Februar 2021 führen soll.

Mehr Infos gibt es auf auf der ESL-Seite zu R6S.

Zudem ist mit der GSA League auch eine deutschsprachige Liga gestartet, in der Teams teilnehmen können.

Fortnite

In Fortnite waren 2019 rund 30 Millionen US-Dollar im Pott. Epic Games als Entwickler gab nun bekannt, dass alle Esportevents in diesem Jahr online ausgetragen werden.

Die zweite Ausgabe des Fortnite World Cups wird aber ausgesetzt. Für das Event müssten Spieler aus aller Welt einreisen, was aktuell durch die globale Pandemie nicht möglich sei und die gegebene Serverstruktur erlaube keinen fairen Wettkampf.

Welcher Wettbewerb fehlt euch am meisten und wie sieht es in eurem Nischengame aus? Schreibt es und auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiere auf unserem Discord mit!

Hast du Feedback zu Seite? Schreib es uns direkt!

Bildquelle: ESL / Adela Sznajder / Rocket League

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen