Zur Übersicht

Zerbricht NAVI am Ukrainekrieg? Russischer Ingame-Leader wegen “Ansehens-Risiko” rausgeworfen

Kirill "Boombl4" Mikhaylov ist aus dem CS:GO-Team von NAVI gestrichen worden. Nach der Degradierung des russischen Ingame-Leaders ist auch der Verbleib von electroNic fraglich.

Major-Sieger Boombl4 ist seit dem Ende des PGL Major Antwerp 2022 nicht mehr Teil des aktiven CS:GO-Lineups von NAVI. Das gab die ukrainische Organisation am Samstag auf der offiziellen NAVI-Homepage bekannt. Aufgrund des Ukraine-Konflikts muss der russische Ingame-Leader weichen.

Anzeige

Video: So prägte der CS-Papst Knochen die deutsche Szene

 



 

“Die Gründe für diese Entscheidung stehen in Verbindung mit dem hohem Ansehens-Risiko für die Organisation”, lautet die Entscheidung von NAVI. Die Entfernung von Boombl4 habe nichts mit seinem Spielstil zu tun. Vielmehr geht es darum, dass er weiterhin in Verbindung zu seinem Heimatland Russland steht.

Einen Tag vor der Bekanntgabe, dass Boombl4 aus dem aktiven NAVI-Roster entfernt wird, erklärte CEO Zolotarov im Interview mit der Washington Post: “Wir werden nicht mit Leuten zusammenarbeiten, die in Russland leben und Steuern an die russische Föderation zahlen.” Zwar fehlt eine Erklärung, ob Boombl4 noch weiterhin in Russland lebt, allerdings erhöht dies den Verdacht darauf. “Wir hoffen, dass wir das Roster behalten können und dass die russischen Spieler umziehen werden”, heißt es weiter von Zolotarov.

Ferner erklärt der Chef, dass NAVI versucht, viele Spieler umziehen zu lassen, welche “nicht die Politik Russlands vertreten.” Seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine befindet sich das CS:GO-Team von NAVI in Polen. Gerüchten zufolge soll dieEhefrau von Boombl4 einen pro-russischen Post geliked haben, wodurch kritische Stimmen in der Ukraine laut wurden.

Aufgrund der Entfernung von Boombl4 ist es nun fraglich, wer ihn ersetzen wird. Noch gibt es keinerlei Informationen über einen Nachfolger. Außerdem bleibt offen, was mit den beiden anderen russischen CS:GO-Profis Denis “electroNic” Sharipov und Ilya “⁠Perfecto” Zalutskiy passieren wird. Informationen über ihren aktuellen Wohnsitz und Einstellung zur russischen Politik sind unbekannt.

Bereits am Samstagabend hat CS:GO-Star Oleksandr “s1mple” Kostyliev seinem Teamkollegen seinen Dank ausgedrückt: “Ohne dich hätte kein einziger Spieler unseres Teams all diese Erfolge gefeiert, die wir zusammen mit Freude und Leid erlebt haben. Viel Glück und vielleicht spielen wir eines Tages wieder zusammen.”

Weitere Themen:

Wie ist eure Meinung zu dem kritischen Thema? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord! Hier könnt ihr uns auch Feedback zu unserer Webseite geben. 

Bildquelle: PGL, ESL – Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.