Zur Übersicht

Wechselgerüchte um tabseN beendet – BIG verlängert mit CS:GO-Legenden

Zwei Urgesteine bleiben dem besten deutschen CS:GO-Team erhalten. Ingame-Leader tabseN und Coach gob b verlängern langfristig bei den Berlinern.

Johannes “tabseN” Wodarz und Fatih “gob b” Dayik bleiben weiterhin bei Berlin International Gaming (BIG). Am Freitag haben die zwei Mitbegründer und CS:GO-Profis ihre jeweiligen Verträge bis 2027 verlängert. Somit endet auch ein feuriges Gerücht um den Ingame-Leader.

Anzeige

Video: 5 Fakten über gob b

 


 

“Als Gründer und Shareholder sind sie schon mehr als fünf Jahre bei BIG dabei. Nun haben wir die Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt”, so BIG-CEO Daniel Finkler in der offiziellen Mitteilung am Freitagmittag. Vor allem bei tabseN wirkte die Zukunft in dieser Woche noch als unsicher. Der 27-Jährige wurde mit einem möglichen Wechsel zu G2 Esports in Verbindung gebracht.

Mit der Vertragsverlängerung bei BIG hat tabseN jedoch die Spekulationen um seine Person beendet. Gleiches gilt für Coach gob b, der vor dem PGL Major Antwerp 2022 zum CS:GO-Team der Hauptstädter zurückkehrte. Zuvor half er als Spieler bei der Entwicklung des VALORANT-Teams.

Die beiden CS:GO-Profis gehören zu den größten Namen, die das deutsche Counter-Strike derzeit zu bieten hat. Zusammen erreichten die beiden bei der ESL One Cologne 2018 das Finale und sorgten damit für eines der größten deutschen Highlights in dem Taktik-Shooter von Valve.

Derzeit befindet sich die professionelle Szene in der Sommerpause, auch Player Break genannt. Wichtig wird es wieder ab dem 19. August: Dann starten die BLAST Premier: Fall Groups 2022.

Weitere Themen:

Wie ist eure Meinung zu der langfristigen Verlängerung der beiden CS:GO-Stars? Ist VALORANT schwerer als CS:GO? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: BIG

 

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.