Zur Übersicht

Valve greift durch! Tausende CS:GO-Accounts gebannt

Valve räumt in CS:GO auf. Der Entwickler geht nun gegen Bot- und Boost-Accounts vor und hat schon ordentlich aussortiert.

Seit der Umstellung von CS:GO auf Free2Play in 2018, hat der Shooter mit massiven Cheater-Problemen zu kämpfen. Mit dem letzten Update hat Entwickler Valve darauf reagiert und den Prime-Status hinter eine Paywall gepackt.

Nun geht es den Bot- bzw. Boost-Accounts endlich an den Kragen.

Bann-Welle gegen tausende Accounts

Laut der Webseite convars.com, die Community-Daten zu CS:GO sammelt und aufbereitet, hat sich die Bann-Rate wenige Tage nach dem Prime-Update rasant erhöht. Über 10.000 Steam-Konten wurden demnach bislang aussortiert. Bei den meisten davon soll es sich um Boost-Accounts handeln.

Damit will sich Valve aber offenbar nicht zufriedengeben. Auf reddit werden die User aufgefordert, Bot-Accounts zu melden. Wir können uns also auf weitere positive News zu CS:GO freuen.

Mehr zu CS:GO

Was haltet ihr von Valves Vorgehen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Valve

Jetzt teilen