CS GO Beginners Guide
2. Juli 2020
CS:GO

So wirst du besser in Counter-Strike: Global Offensive!

Counter-Strike: Global Offensive ist nach wie vor einer der beliebtesten Shooter der Welt. Deshalb zeigen wir allen Neueinsteigern, was ihr unbedingt wissen solltet.

CS:GO basiert auf Gameplay, das jeder schnell erlernen kann. Trotzdem bietet es so viel tiefe und taktische Möglichkeiten, dass selbst die besten Spieler der Welt immer wieder Neues dazu lernen können. Genau das macht für viele den Reiz aus.

Jede Runde startet ähnlich. Ihr befindet euch im Spawn eures Teams und entscheidet euch für eine Waffe und Ausrüstung. Danach müsst ihr entweder eine Bombsite angreifen oder verteidigen, je nachdem auf welcher Seite ihr steht. Dennoch läuft nie eine Runde wie die andere ab. Daher solltet ihr auf alles vorbereitet sein.

Doch wo startet man bei so viel Information? Wir erklären euch, was ihr vor euren ersten Matchmaking-Abenteuern auf jeden Fall wissen müsst.

Teamplay ist das A und O

Auch wenn man von Youtube-Highlights und dem Matchmaking vielleicht anderes gewohnt ist: Counter-Strike ist ein teambasiertes Spiel. Selbst, wenn ihr aimtechnisch einen schlechten Tag habt, könnt ihr eurem Team mit guten Calls und Granaten einen Vorteil verschaffen.

Verschafft euch also einen Überblick über die Karten, die ihr spielen wollt. Wo könnt ihr Gegner erwarten? Wie heißen die Positionen? Wenn ihr eure Mitspieler über die Positionen der Gegner informieren könnt, seid ihr schon überdurchschnittlich hilfreich.

Ebenso gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Ihr sterbt zum dritten mal in Folge durch einen Headshot? Egal, sagt wo der Schuss her kam und gut ist. Die noch lebenden Spieler wollen die Gegner hören und keine lauten Schreie im Teamchat.

Die Waffenmechaniken

In CS:GO ist so gut wie nichts dem Zufall überlassen. Das gilt auch für das Handling der Waffen, das sich extrem von anderen Shootern wie Call of Duty unterscheidet.

Mehr lesen:

Eure ersten Schüsse mit einer Waffe sind normalerweise sehr präzise, solange ihr euch beim Schießen nicht bewegt. Allerdings entsteht bei länger anhaltenden Feuerstößen das sogenannte Recoil. Um dieses auszugleichen, müsst ihr eure Maus genau in die entgegengesetzte Richtung bewegen.

Der Clou an der ganzen Sache: Jede Waffe hat ein bestimmtes Muster, das ihr auswendig lernen könnt. Somit könnt ihr lernen, das Recoil perfekt zu kontrollieren und auch auf mittlere Distanzen akkurat sprayen. Trotzdem seid ihr damit niemals 100 Prozent genau, da es auch den sogenannten Spread gibt.

Dieser bestimmt über eine je nach Waffe festgelegte Größe, wie stark die Kugeln von dem erlernbaren Recoil-Muster abweichen und ist zufällig. Da der Spread aber eher gering ist, lohnt es sich trotzdem, die Muster zu lernen. Wie genau ihr das am besten anstellt, erklärt der Youtuber WarOwl in einem exzellenten Video.

Das Geldsystem

Solange ihr nicht dauerhaft nur Deathmatch und Danger Zone spielen wollt, müsst ihr euch irgendwann mit dem Geldsystem in Counter-Strike auseinandersetzen. Von dem Geld, das ihr durch Kills und nach jeder Runde verdient, müsst ihr euch nämlich eure Waffen und Equipment kaufen.

Zu Beginn jeder Spielhälfte starten beide Teams mit nur 800 Dollar. Das heißt, dass nur Pistolen Granaten, oder Kevlar gekauft werden können. Diese Pistolenrunden sind trotzdem enorm wichtig, da sie häufig in Folgerunden resultieren. Das Gewinnerteam hat mehr Geld und dementsprechend bessere Ausrüstung für Runde zwei.

Alle Spieler behalten ihre Ausrüstung für die nächste Runde nur, wenn sie überleben. Deshalb kommt es nach einer verlorenen Runde häufig vor, dass euer Team eine Runde sparen muss, um danach wieder richtig einkaufen zu können. Eine solche Runde nennt sich Eco-Runde.

Im laufenden Spiel solltet ihr stets darauf achten, wie viel Geld euer restliches Team besitzt. Seid ihr der einzige Spieler mit genug Geld für eine Waffe und Kevlar, solltet ihr dieses besser sparen, bis ihr als Team wieder zusammen kaufen könnt.

Außerdem könnt ihr Teammates, die zu wenig Geld haben, eure Waffen legen und euch Neue kaufen. Dafür ist die richtige Kommunikation und Achtsamkeit notwendig.

Hier eine Übersicht, wofür ihr im Competitive-Modus wie viel Geld bekommt:

Killbelohnungen

  • Pistole: 300 $ (außer CZ75-Auto: 100 $)
  • SMG: 600 $ (außer P90: 300 $)
  • Shotgun: 900 $
  • Sturm-, Scharfschützen- und Maschinengewehr: 300 $ (außer AWP: 100 $)
  • Granate: 300 $
  • Zeus x27: 0 $
  • Messer: 1500 $

Rundenbasierte Belohnungen:

  • Sieg durch Kills: 3250 $
  • Sieg durch abgelaufene Zeit (nur CT-Side): 3250 $
  • Sieg durch entschärfte Bombe (nur CT-Side): 3500 $ + 300 $ für den Entschärfer
  • Bombe explodiert (nur T-Side): 3500 $
  • Bombe gelegt (nur T-Side): 300 $

Verlorene Runden:

  • Erste verlorene Runde: 1400 $
  • Zweite verlorene Runde in Folge: 1900 $
  • Dritte in Folge: 2400 $
  • Vierte in Folge: 2900 $
  • Fünfte und mehr in Folge: 3400 $

Mit diesen Grundlagen solltet ihr in euren ersten Matches gut zurecht kommen. Der wichtigste Punkt ist aber, am Ball zu bleiben und sich durch ein oder zwei schlechte Matches nicht frustrieren zu lassen. Wer gut werden will, muss Zeit investieren und braucht auch ein gewisses Durchhaltevermögen.

Habt ihr weitere Fragen zum Spiel? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Valve
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen