Zur Übersicht

Neue Helden und ein Trauma-Ende – Die 5 wichtigsten Fakten zum CS:GO-Major

Das PGL Major Antwerp 2022 geht mit dem Sieg des FaZe Clan zu Ende. Neben dem historischen Triumph von karrigan und Co. sind weitere besondere Ereignisse geschehen.

Der FaZe Clan hat das Finale des PGL Major Antwerp 2022 am Sonntag gegen den bis dato amtierenden Champion NAVI mit 2:0 nach Maps für sich entschieden. Damit hat die Organisation CS-Geschichte geschrieben.

Anzeige

Video: Wie wird man ein besserer IGL in CS:GO?- Interview mit karrigan

 



 

“Oldie” karrigan beendet sein Major-Trauma

Ein langer Leidensweg hat für den CS-Veteranen Finn “karrigan” Andersen ein Ende gefunden. Seit dem verlorenen Major-Finale in Boston 2018, welches in dramatischer Art und Weise in der Overtime gegen Cloud9 aus der Hand gegeben wurde, ist der Däne zum besten Ingame-Leader der Welt gereift. Der Lohn für die unnachgiebige Arbeit ist mit dem Titel in Belgien endlich gekrönt worden. “Ich bin stärker, als ich in Boston war”, sagte karrigan direkt nach der Siegerehrung auf dem Event vor der lautstarken Kulisse.

Es ist das erste Mal, dass karrigan ein Major-Turnier gewinnt und sich somit in die illustre Namensrunde von CS:GO-Legenden einreiht. Während Finalgegner Oleksandr “s1mple” Kostyliev beim vorangegangenen Major in Stockholm seinen langersehnten Spitzentitel mit NAVI gewann, schließt sich auch für den Dänen ein Kreis. Zudem ist karrigan mit 32 Jahren der älteste Spieler, der ein Major gewonnen hat. Zuvor hielt Danylo “Zeus” Teslenko diesen Rekord, der im Alter von 29 Jahren das PGL Major Krakow 2017 mit Gambit Esports gewann.

FaZe Clan gelingt ein Novum

Es war ein doppelter Festtag für die gesamte Organisation: Der FaZe Clan hat erstmals ein Major-Event für sich entschieden und stellt außerdem das erste Team, welches aus verschiedensten Nationen besteht.

Lineup des FaZe Clan

karrigan (Dänemark)

rain (Norwegen)

broky (Lettland)

Twistzz (Kanada)

ropz (Estland)

Zuvor waren immer Teams auf Major-Turnieren erfolgreich, die Spieler einer Nation oder maximal zwei vereinten. So war es zuletzt mit NAVI, dass auf ukrainische und russische Profis setzt. Die dänische Organisation Astralis gewann davor mit ihren Stars über Jahre hinweg nahezu alles. In der Anfangszeit von CS:GO war das schwedische Counter-Strike auf dem Höhepunkt angelangt, welches mit legendären Finalduellen zwischen Fnatic und Ninjas in Pyjamas in die Geschichte einging. Nun hat mit dem FaZe Clan ein Team gezeigt, dass auch ein komplett internationales Roster ein Weltturnier auf höchstem Niveau für sich entscheiden kann.

Zweitbeste Zuschauerzahlen für ein CS:GO-Event

Auf der gesamten Welt interessierten sich Millionen von CS:GO-Fans für das Finale des Events zwischen dem FaZe Clan und NAVI. In der Spitze sahen bis zu zwei Millionen gleichzeitig auf sämtlichen Kanälen zu, wie Esports Charts ermittelt hat.

Somit ist das Endspiel des PGL Major Antwerp 2022 das zweitmeistgesehene Finale in Counter-Strike: Global Offensive. Auf Platz 1 bleibt weiterhin das Major-Finale zwischen NAVI und G2 Esports vom November 2021 in Stockholm mit über 2,7 Millionen Zuschauern in der Spitze.

Teamkollege rain wird zum MVP gekürt

Während karrigan zu den zentralen Figuren des Erfolges gehörte, hat der Norweger Håvard “rain” Nygaard ebenfalls entscheidenden Anteil am Triumph in Belgien gehabt. Laut der Szeneseite HLTV hat rain mit einem Impact-Rating von 1,47 die mit Abstand beste Leistung aller Spieler im gesamten Turnier gezeigt.

Vor allem auf der Final-Map Nuke zeigte rain seine dominante Spielweise gegen NAVI, indem er 30 Frags zum Sieg beisteuerte. An ihm war schier kein Vorbeikommen, wodurch sich FaZe letztendlich verdient mit 16:10 durchsetzte und den Titel perfekt machte. Es ist somit auch für den dienstältesten FaZe-Profi, der seit 2016 für das Team aktiv ist, ein krönendes Turnier.

Zahlreiche Knife Kills

Kuriose Momente ereigneten sich während des CS:GO-Highlight-Events. Mehrere Knife Kills sorgten für beste Unterhaltung. Während einige Spieler in die Enge getrieben wurden, nutzten die Profiteure ihre Messerkünste eiskalt aus.

Veranstalter PGL hat sechs Knife Kills im Video festgehalten. Die wohl spektakulärste Aktion zeigte dabei karrigan im Halbfinale zwischen FaZe und Spirit. Mit einem Sprung auf den letzten Gegner besiegelte der Ingame-Leader den 25:23-Erfolg in der Overtime auf Inferno und gleichzeitig den Finaleinzug des Major. Der Däne wusste um die komfortable Situation im Fünf gegen Eins und sorgte damit für einen der kuriosesten Kills des Turniers.

Weitere Themen:

Was war euer Highlight des Turniers? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord! Hier könnt ihr uns auch Feedback zu unserer Webseite geben. 

Bildquelle: PGL

 

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.