15. März 2020
CS:GO

Neue CS-Liga Flashpoint trotzt Eventabsagen

Der ESL-Pro-League-Konkurrent Flashpoint feiert sein Debüt. Trotz Corona findet das Counter-Strike-Event offline statt und bildet damit eine Ausnahme unter den großen Esport-Ligen.

Ein kleiner Achtungserfolg für Flashpoint: Laut Twitchtracker konnte die Liga auf Twitch bis zu 40.000 Zuschauer gleichzeitig an die Bildschirme fesseln. Während viele Events verschoben werden, bietet die amerikanische Liga der jetzigen Lage die Stirn. Denn Flashpoint findet bislang noch offline statt. Ob die gesamte Spielzeit der Liga bis zum Finale am 19. April jedoch ebenfalls so ausgetragen wird, ist im Anbetracht der aktuellen Lage fraglich.

Erst am Freitag wurde die europäische LEC in League of Legends ausgesetzt. Auch Flashpoints direkter Rivale, die ESL Pro League (EPL), soll bis zur Endrunde online ausgetragen werden. Selbst die ESL One Los Angeles in Dota 2, welche sogar in der gleichen Stadt wie Flashpoint gastieren sollte, ist wegen des Virus verschoben worden.

Solide Counter-Strike-Action

Obwohl Flashpoint von der Qualität der Teams nicht mit der EPL mithalten kann, punktet das auf Entertainment ausgelegte Event aktuell als einzige große Offline-Liga in CS. Die Ehre des Auftaktspiels hatten am Freitag das finnische HAVU und die Dänen von MAD Lions. Nach einer hart umkämpften Partie gewannen die Finnen mit 2:1 nach Maps.

Das bisher perstigeträchtigste Duell fand am Samstag zwischen dem brasilianischen MIBR und den nordamerikanischen Squad vom Chaos Esports Club statt. Das Team um den ehemaligen britischen BIG-Spieler Owen “smooya” Butterfield besiegte die Südamerikaner mit 2:1.

Am Sonntag, dem 15. März, findet noch das Duell zwischen dem Lokalmatadoren Cloud9 und FunPlus Phoenix statt. Die koreanische Organisation hatte das dänische Roster von Heroic aufgekauft und erst kurz vor dem Spielbetrieb ihr Engagement in der Liga angekündigt.

BIG lässt Flashpoint für EPL fallen

Da Heroic nun nicht mehr in der EPL antreten kann, kehrt Berling International Gaming (BIG) in die höchste CS-Spielklasse zurück. Das Team um die deutsche Ikone Johannes “tabseN” Wodarz hatte sich für Flashpoint qualifiziert, will nun aber wieder mit den ganz großen mitspielen.

Das erste EPL-Spiel der Deutschen findet am Dienstag, dem 17. März, gegen das schwedische Favoritenteam Fnatic statt.

Bildquelle: Flashpoint
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen