Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht
BIG FaZe Clan Fnatic gob b na'vi Team Liquid tiziaN

Esport-Throwback – BIGs Sommermärchen bei der ESL One Cologne 2018

Mit dem Sieg bei den DreamHack Masters Spring 2020 hat BIG den bisher größten Sieg der deutschen CS:GO-Geschichte eingefahren. Doch das Team stand bereits vor 2 Jahren auf der ganz großen Bühne – ein Rückblick.

Die ESL One Cologne ist jedes Jahr eines der größten Highlights  des Counter-Strike: Global Offensive-Turnierzyklus. Jedes Jahr strömen tausende Fans in die Kathedrale CS:GOs, die Kölner Lanxess-Arena, um den Besten der Besten beim Kampf um die Trophäe zuzuschauen.

Ein ganz besonderes Jahr war 2018. Denn nach einem Jahr Abstinenz gab es endlich wieder ein Team mit Heimvorteil: Berlin International Gaming (BIG) konnte sich einen Platz bei dem Event sichern.

Das 2017 gegründete Team vereinte endlich wieder alle deutschen CS-Größen und den Briten Owen “smooya” Butterfield in einem Roster unter der Führung von Spielerlegende Fatih “gob b” Dayik.

Im Hinblick auf die restlichen Teilnehmer waren die Hoffnungen anfangs eher gering, viele zweifelten schon daran, dass das deutsche Team die Gruppenphase überstehen konnte. Immerhin gab es dort Konkurrenz von Top-NA-Squad Team Liquid, dem europäischen Superteam vom FaZe Clan und dem dreifachen Weltmeister fnatic.

Der pflastersteinige Weg in die Kathedrale

Schon im ersten Spiel zeigte das Team allerdings Potential. Mit einem klaren 16:7-Sieg auf Dust 2 schickten sie die Nordamerikaner von Liquid in das Lower Bracket. Etwas enttäuschend war daraufhin die 0:2-Niederlage gegen Fnatic, bei der BIG weder auf Cache noch auf Train viel Raffinesse zeigte.

Also musste sich das Team von dort an durch das Lower Bracket prügeln. Nach einem 2:1-Zittersieg in Overtime gegen die Australier von Renegades hatten die meisten wenig Hoffnung gegen den Endgegner mibr.

Doch diese Runde sollte der Beginn eines immer stärker werdenden Teams sein: 1:1 stand es nach Cache und Overpass, auf der letzten Karte Inferno ging es um die Playoff-Qualifikation. Und die Teams hätten es nicht spannender machen können. Erst nach zwei Overtimes stand BIG mit 22-20 als Sieger fest.

Mit Fans und Vollgas durch die Playoffs

Was BIGs Weg durch die Playoffs wohl am besten beschreibt, ist, dass es zu viele Clips von Fangesängen, ausrastenden Castern und SMOOOYA gibt, um diese alle sinnvoll zu verbauen.

Doch fangen wir mit BIGs erstem Match gegen G2 Esports an. Die Franzosen hatten 2018 ein eher schwieriges Jahr, was gute Nachrichten für alle deutschen Fans waren. Trotzdem ging bereits die erste Karte Cache in Overtime.

Diese konnte BIG mit 19:17 schnell für sich entscheiden. Als nächstes stand G2s Mappick Dust 2 an, auf der sich die deutschen schon das komplette Turnier über wohl fühlten. Was sich dort entfalten sollte, hatte keiner kommen sehen: BIG überfuhr die Franzosen komplett und beendete die Map mit 16:1!

Dieses Ergebnis trieb die Motivation für alle sichtbar in ungeahnte Höhen, die Arena bebte wie nie zuvor. Der nächste Gegner war der FaZe Clan, der als Gesamtsieger aus BIGs Gruppe hervorging. Doch die Deutschen wurden mit jeder Karte seit Beginn des Turniers besser, es war ein Match auf Augenhöhe.

Das spiegelte sich dann auch auf dem Server wieder. Dust II ging in die Overtime. Ein Highlight jagte das Nächste: Triple Kills von Johannes “nex” Maget, Quad Kill von Tizian “tiziaN” Feldbusch und viel mehr. Beim Stand von 15:15 hüpfte die Halle. Doch auch FaZe hatte einiges auf Lager und so ging die Karte 19:17 an das internationale LineUp.

Danach kam Train, die Karte von FaZe. Doch BIG schien aus der Gruppenphase gelernt zu haben. Bessere Strategien und besseres Teamplay, sowie absolut herausragende Performances von smooya und nex brachten den 16:13-Sieg.

Nur noch Inferno, eine von BIGs stärksten Karten, sollte das Team vom Finale trennen. Mit dem Momentum vom Train-Sieg und der Erfahrung auf Inferno spielte BIG nun nicht nur auf höchstem Niveau, sondern auch mit Spaß im Spiel.

Nach einer sehr starken CT-Hälfte fehlten nur noch vier Runden für den Sieg. Beim Stand von 15-6 war BIG in eine Sparrunde gezwungen, doch das Blatt wendete sich schnell. Mit jedem Kill fuhr ein Beben durch die Lanxess. Mit 16-6 auf Inferno zog BIG in das Finale gegen Natus Vincere (NaVi) ein – “And with the little guns it’s a BIG round!”

Das Finale und ein Rückblick

Im Finale der ESL One Cologne 2018 standen sie also. BIG gegen NaVi. Das deutsche Team hatte schon hier alle Erwartungen übertroffen und jeder hätte es den Spielern zugetraut, auch noch das letzte Team zu überrumpeln. 3 gewonnene Karten mussten also gegen das bisher beste Team des Turniers her.

Und das Finale fing spannend an. Die erste Karte war Overpass, auf der BIG bisher nicht den besten Eindruck gemacht hatte. Immerhin konnten sie gegen die Übermacht von NaVi trotzdem zehn Runden sammeln, bevor es weiter auf ihren eigenen Pick ging – Dust II.

Bis Ende der ersten Hälfte war die Karte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch mit Start der zweiten Hälfte und einem Ace von Johannes “tabseN” Wodarz konnten die Deutschen die Überhand gewinnen. Dust II ging mit 16-10 an BIG.

Leider konnte das Squad in den nächsten zwei Karten nicht mehr mit den Favoriten aus Osteuropa mithalten. NaVi gewann Train und war auf Inferno sehr gut vorbereitet. BIG beendete das Turnier auf dem zweiten Platz.

Gewonnen hatten sie damit 50.000 Dollar und das Herz der kompletten CS:GO-Gemeinschaft. Noch heute summt Fans das Echo des britischen AWPers durch die Köpfe. Das Turnier war nicht nur eine Sternstunde für die deutsche CS:GO-Szene, sondern ein Highlight für jeden, der sich für Esport begeistert.

Für jeden, der den ganzen Lauf so persönlich wie möglich nachvollziehen möchte, hat das Team einen Aftermovie aller Matches gedreht. Damit könnt ihr alle Highlights nochmal erleben. Wem die knapp zwei Stunden Video zu viel sind, kann sich weitere Videos aus der Community ansehen, beispielsweise von 3kliksphilip, TrilluXe oder auf dem offiziellen ESL-Kanal.

Mehr lesen:

Was war euer Lieblingsmoment der ESL One Cologne 2018? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: HLTV.org