Zur Übersicht
BIG ESL Esport-Namen gob b

Esport-Namen, die man kennen muss – BIG

Esport besteht aus den Gesichtern, die die Szene formen. Jede Woche stellen wir euch Namen vor, die den Esport geprägt haben. In diesem Artikel geht es um die deutsche Organisation BIG.

In Esport-Deutschland kommt man um den Namen BIG nicht mehr herum. Dabei ist die Organisation erst im Januar 2017 gegründet worden.

Anzeige

Doch die ersten Protagonisten sind schon länger im Esport. Das Team entwickelte sich aus dem deutschsprachigen Kern von NRG Esports um den Ingame-Leader Fatih “gob b” Dayik.

Damals ergänzten LEGIJA, keev, nex und der heute noch aktive tabseN das Lineup. Legende gob b ist inzwischen Head of CS:GO und arbeitet im Hintergrund.

Die Co-Gründer sind Tom Lemke und Yilmaz Ozan, dazu kamen damals CEO Daniel Finkler und Christian Lenz als Teammanger. Alle vier sind auch heute noch aktiv im Management der Orga.

PGL Major und erste Erfolge

Für die CS:GO-Spieler ging es damals stark los. Bei den DreamHack Open in Leipzig war es zum Debüt ein zweiter Rang. Das zweite nationale Ausrufezeichen gab es im Mai bei der ESL Meisterschaft, als das Team in Duisburg siegte.

Zum ersten Major ging es ebenfalls 2017. In Krakow spielte sich das Team bis in die Top-8 und überraschte. Dabei richtete das Team damals seinen Spielstil in der Vorrunde nach einem Spielfehler (“german jump”), der zum Spitznamen “BUG” führte. Den Rückenwind vom Major-Legendenplatz konnte BIG aber nicht in den Rest des Jahres mitnehmen.

Nach einigen Wechsel in 2018 als tiziaN und smooya die Spieler keev und LEGIJA ersetzten, kam auch der Erfolg zurück. Zunächst die Quali für das Oberhaus ESL Pro League und im Juli dann der größte Erfolg der jungen Geschichte.

LANXESS Arena bebt

Entgegen aller Erwartungen wurde BIG zur ESL One Cologne eingeladen und spielte sich dort vor den Augen der heimischen Fans bis ins Finale. Dort war zwar gegen Na’Vi Endstation, doch die LANXESS Arena feierte ihre Helden.

Mehr zum Thema CS:GO

Beim nachfolgenden FaceIT Major in London kam das Team dann einmal mehr in die Top-8. Das war aber dann für lange Zeit der letzte große Erfolg. Im Jahr 2019 blieben die Glücksmoment auf den Servern aus.

Im August 2019 trat dann gob b als Spieler zurück – ein Neuanfang. Zum Jahreswechsel zuvor kam zudem der Türke XANTARES ins Team und zwischenzeitlich spielte auch Denis “denis” Howell für BIG.

Mit dem Start in die Saison 2020 formierte tabseN dann seine neuen Mannen um sich. Zusammen mit tiziaN und XANTARES empfing er syrsoN und k1to und legte los in das erfolgreichste Jahr des Clans.

Riesenerfolge und #1 der Welt

Überraschend gewann BIG die europäische Ausgabe der DreamHack Masters, die aufgrund der Corona-Pandemie online ausgespielt wurden. Danach qualifizierten sich die fünf Spieler erneut für die ESL Pro League und legten mit dem Sieg des cs_summit 6 noch einen Großerfolg nach.

Im Juli 2020 ist somit erstmal ein deutsches Team an der Spitze der Weltranglisten in Counter-Strike: Global Offensive.

Neben der CS:GO-Sparte ist BIG zudem seit März 2018 in League of Legends aktiv und gewann unter anderem die European Masters Summer, die ESL Wintermeisterschaft und die Prime League Winter im Jahr 2019.

Zudem stellt die Organisation noch Spieler in StarCraft II, Quake Champions, FIFA und Trackmania. Seit Herbst 2018 ist auch ein Academy-Team in CS:GO Teil des BIG Clans. BIG hat sich also trotz seiner jungen Jahre schon fest in der deutschen Esport-Szene etabliert.

Was verbindet ihr mit BIG? Schreibt uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder kommt auf unseren Discord!

Habt ihr Verbesserungswünsche für unsere Seite? Schreibt uns direkt!

Bildquelle: ESL

Weitere Esport-Namen, die man kennen muss:

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.