Zur Übersicht

Nach Verlust der Dota-WM – Stockholm soll CS:GO-Major behalten

Das geplante CS:GO-Major in Stockholm soll laut Veranstalter PGL stattfinden können. Voraussetzung ist jedoch die Arbeit der lokalen Behörden. Die Dota-2-WM "The International" wurde bereits verlegt.

Der Veranstalter PGL will das erste CS:GO-Major-Event seit zwei Jahren wie geplant im Herbst in der schwedischen Hauptstadt Stockholm austragen. Allerdings gibt es eine Bedingung. “Die PGL CS:GO Major Playoffs werden in Stockholm stattfinden, falls die lokalen Behörden die Veranstaltung Spielern, Mitarbeitern und Fans zugänglich machen können”, heißt es im offiziellen Schreiben der PGL vom Mittwoch.

Anzeige
Video: Die krassesten Bot-Frags in CS:GO

Dieses Video ist ab 16 Jahren freigegeben.

Wichtig für die PGL ist eine große Anteilnahme von Zuschauern bei dem Major. “Falls nur eine kleine Gruppe von Fans teilnehmen könnte, kann die Veranstaltung auch woanders stattfinden”, betont die rumänische Esport-Event-Organisation und hält sich somit weitere Schritte offen, wie es bereits bei der Verschiebung des TI geschah.

Zwei Stichtage sind für die PGL in Bezug auf ihr Vorhaben wichtig: der 23. August und der 15. September. Der erste Termin bezieht sich auf das Inkrafttreten der Einreiseverbots-Lockerung der schwedischen Regierung. Sollte diese Lockerung zum 23. August beschlossen werden, könnten Spieler und Fans nach Schweden einreisen und dem Major beiwohnen.

Die endgültige Entscheidung über den Standort des Major-Turniers soll spätestens am 15. September fallen. “Wir hoffen, dass die Hallenbeschränkungen für Veranstaltungen in Schweden bis zu diesem Datum aufgehoben werden und wir während der Playoffs ein volles Haus haben können”, so Veranstalter PGL weiter.

Sollten die Änderungen in Schweden nicht in Kraft treten, wird das Event laut PGL an einen anderen europäischen Veranstaltungsort verlegt. Alternativen nannte der Veranstalter bisher nicht. Weiter heißt es von der PGL: “Der Ticketverkauf für das Major startet am 16. September, egal, wo die Veranstaltung stattfinden wird.”

Das mit zwei Millionen US-Dollar dotierte Event soll vom 23. Oktober bis zum 7. November stattfinden. Nach Verschiebung und anschließender Absage des Major-Turniers in Rio de Janeiro wäre das PGL Major Stockholm das erste Event dieser Klasse seit über zwei Jahren. Das bislang letzte Major-Event, das das dänische Team Astralis gewinnen konnte, fand im August und September 2019 mit dem StarLadder Berlin Major statt.

Ursprünglicher Beitrag vom 14. Juli 2021

Vom 23. Oktober bis zum 11. November soll das PGL Major in Stockholm stattfinden, doch dieser Plan wirkt immer unrealistischer. Dabei freuen sich viele CS:GO-Fans auf das Event, da es das erste von Valve gesponserte Turnier seit StarLadder Berlin wäre, das 2019 stattfand.

Laut dem CEO von PGL Silviu Stroie ist es durchaus möglich, dass eine neue Location gefunden werden muss. In einem Interview mit SportExpressen, eine der größten schwedischen Zeitungen, wirkte er eher weniger zuversichtlich als noch vor wenigen Wochen.

Das größte Problem mit Stockholm ist der Status des Esports in Schweden. Da er dort nicht offiziell als Sport anerkannt ist, kann es für Spieler und Organisationen schwer werden, an die benötigten Visa zu kommen. Aus diesem Grund wurde schon das Dota 2-Event The International 10 vor wenigen Tagen verlegt.

Mehr lesen:

Ob das CS:GO-Major nun auch davon betroffen ist und welche Austragungsorte stattdessen infrage kommen, ist bislang allerdings noch unklar.

Denkt ihr, das PGL Major bleibt in Schweden? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: PGL
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.