Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

CS:GO Einmaleins – Gameplay-Tipps für Dust2

Dust2 gehört zu den Map-Klassikern in Counter-Strike: Global Offensive. Um gegen die besten Spieler mitzuhalten, müssen die Basics sitzen.

In CS:GO 101 werden die Grundlagen von Counter-Strike: Global Offensive bis ins kleinste Detail erklärt. Dem Profi-Einstieg steht somit in Zukunft nichts mehr im Wege. In diesem Artikel geben wir euch einige Tipps für das Gameplay auf Dust2.

Dust2 ist eine der ältesten Maps in der Rotation und einer der CS-Klassiker überhaupt. Im professionellen Spiel ist die Karte für ihre aggressive und schnelle Spielstile bekannt. Die Map ist relativ leicht in den Griff zu bekommen. Daher sind die Teams, die darauf am besten spielen, mit wirklich verrückten Zielfähigkeiten ausgestattet oder glänzen mit sehr schnellen Taktiken.

Kennt eure Defensive

Zunächst einmal müsst ihr wissen, welche Winkel ihr auf der CT-Seite ausspielen möchtet. Auf der A-Seite gibt es einige Schwerpunkte. Zu Beginn der Runde kann man Terroristen eigentlich nur an zwei Punkten erwarten: auf A-Long, die Straße zum Terroristen-Spawnpunkt.

Ts werden für Aiming-Duelle kämpfen und haben normalerweise Hilfsmittel, die eure Sicht blockieren, wie Flashes und Smoke-Granaten. Seid also bereit, von Flashbangs wegzuschauen und einen Blick aus einer der Boxen auf die Seite zu werfen.

Der andere Schwerpunkt auf der A-Site ist Short. Das ist ein engerer Gang für Feinde, da sie weniger Platz haben, um sich zu bewegen. Aber sie werden auch viel schneller auf der A-Site sein. Eine Brandgranate wirkt hier sehr gut, wenn ihr zwei davon stackt, könnt ihr die Treppe vollständig absperren und die Angreifer zurückhalten.

Video: Effektive Crossfire-Positionen in CS:GO

Dieses Video ist ab 16 Jahren freigegeben.

Denkt neben diesen beiden Hauptorten daran, dass Feinde durch CT-Spawn kommen könnten, aber die Chancen sind erheblich geringer. Außerdem solltet ihr euren Teamkollegen mitgeteilt haben, dass überhaupt ein CT-Spawn-Push durch die Mitte stattfindet. Wie immer ist Kommunikation äußerst wichtig.

Stoppt den B-Rush

Die B-Site hat viel mehr Engpässe. Eine starke Verteidigung des B-Spots wird erreicht, indem man sich in der Nähe der Bombenstelle aufhält. Feinde werden höchstwahrscheinlich aus Tunnel kommen.

Ansonsten gilt das gleiche Szenario wie beim Halten von A: Ihr solltet von euren Teamkollegen hören, wenn die Mid-Kontrolle verloren geht und Feinde sich durchsetzen können.

Alles in allem sollte die B-Site aufgrund der viel engeren Stellen, durch die sich der Feind bewegen muss, einfacher zu verteidigen sein. Eine gut platzierte Brandgranate vor Tunnel kann sogar in den letzten kritischen Sekunden die Runde gewinnen.

Ein starker Angriff macht den Unterschied

Auf der T-Seite sind explosive Angriffe notwendig. Der Schlüssel zum Erfolg besteht darin, euren Gegner zu überwältigen, indem ihr sofort auf eine Bomb-Site gelangt. Kombiniert dies mit dem einen Spieler in eurem Team, der wirklich die richtigen Schüsse trifft, um eine Linie aufzubrechen. Packt noch etwas Utility obendrauf und ihr habt das perfekte Rezept für eine starke T-Site auf Dust2.

Für die A-Site erfordert die Long-Position ein hervorragendes Spiel auf weite Distanz. In der Pistolenrunde ist die T-Seite benachteiligt, da auf weite Distanzen die USPs der CTs die Oberhand haben. Utility ist hierbei euer, um den Nachteil wettzumachen. Denn Flashes können den Verteidigern die Sicht nehmen oder auch helfen, einen Frag zu bekommen. Smokes sind sogar noch besser, da sie es euch ermöglicht, näher an den Bombenplatz heranzukommen.

Die Short-Position ist mit einer zusätzlichen Schwierigkeit verbunden. Denn ihr müsst zuerst um die mittlere Kontrolle kämpfen und möglicherweise eine Rotation von Feinden auf der B-Site erwarten. Als solches muss eure Utility gut aufeinander abgestimmt sein: Nutzt Smokes, um Deckung vor Long und der Bombenstelle selbst zu schaffen. Denkt auch daran, eine Smoke zur Hand zu haben, falls die CTs eine Brandgranate werfen. Denn die Smoke löscht das Feuer immer und ist der perfekte Konter.

Mehr Schwierigkeiten auf B-Site

Auf der B-Site scheinen die Dinge viel schwieriger zu sein. Jeder hat schonmal von der Taktik „Rush B“ gehört, die manchmal unironisch funktioniert. Dies erfordert für den Anfang einen guten Spawn. Wenn drei oder mehr Teamkollegen nahe genug an Tunneln erscheinen, ist das eine umsetzbare Option. Die Teamkommunikation muss aber von Anfang an gut sein. Eure Utility ist auch wichtig, Innerhalb der Tunnel ist die Decke geöffnet, sodass ihr Rauchgranaten in Richtung der Fenster- und Doppeltürposition werfen könnt.

Sobald ihr die Bomb-Site erreicht habt, müsst ihr mehrere Aspekte beachten. Später im Spiel kann es sein, dass sich ein Feind tief hinter der letzten Box versteckt. Für diese Position wirkt ein Molotov wahre Wunder. Weitere Punkte, die ihr im Auge behalten sollten, sind das Auto rechts, wenn ihr die Tunnel verlasst. Es kann auch sein, dass sich ein Feind auf dem Bomb-Spot versteckt, hinter der Säule direkt unter dem Fenster.

In der After-Plant-Situation auf B werdet ihr wahrscheinlich oft gewinnen, da es für die CTs mit beschränkter Utility unglaublich schwierig ist, einen Retake zu schaffen.

Weitere Themen:

Welche ist eure Lieblings-Map in CS:GO? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Valve