Berlin Major Finale
7. September 2019
CS:GO

AVANGAR fordert Astralis – Wer krönt sich zum neuen Major Champion?

Das Finale in Berlin heißt AVANGAR gegen Astralis. Der Underdog gegen wiedererstarkte Superstars. Der Starladder Berlin Major hat uns bereits unzählige tolle Momente und unfassbare Storylines gegeben. Morgen um 17:30 Uhr folgt dann der Höhepunkt im Finale.Welches Team holt sich den Major-Titel und 500.000 US-Dollar am Sonntag?

AVANGAR als König der Underdogs

Wenn jemand vor dem Turnier auf die Kasachen von AVANGAR als Finalteilnehmer gesetzt hätte, wäre er wohl mindestens für verrückt erklärt worden. Aber nun stehen sie im großen Major-Finale als König der Underdogs. Im ersten Halbfinalspiel heute eliminierten sie das andere Überraschungsteam Renegades mit 2-0 (22-19, 16-6) und haben nun das größte Spiel ihres Lebens vor sich.

So sind die Spieler rund um Kapitän Dzhami “Jame” Ali zwar schon lange in der Szene aktiv, aber Erfahrungen mit einem Major Finale konnte bis auf Dauren “AdreN” Kystaubayev noch keiner sammeln. AdreN wird auch sicherlich der Schlüssel zum potentiellen Sieg im Finale sein. Mit seinen Erfahrungen aus seiner Zeit mit Gambit, die ähnlich sensationell wie nun AVANGAR 2017 den Krakauer Major gewinnen konnten, kann er Druck von den Schultern seiner Teamkameraden nehmen.

Das Finale wird jedoch noch einmal eine ganz besondere Herausforderung für die Kasachen. Sie konnten im Turnierverlauf mit Siegen gegen Liquid, G2 und Vitality zwar schon viele nominell stärkere Team aus dem Weg räumen, aber an die Aura der Dänen von Astralis reichten diese noch nicht heran.

Die Dänen streben wieder auf den Thron

Damit kommen wir zum zweiten Finalteilnehmer: Astralis. Die dänischen Superstars rund um Lukas “gla1ve” Rossander hatten erst vor kurzem als Ausnahmeteam schlechthin die Szene dominiert. Vor einigen Monaten kam es jedoch zu einer abrupten Schwächephase, die eiskalt von ihren Gegnern ausgenutzt wurde. So schwang sich Team Liquid zum besten Team der Welt auf und das zuvor allseits gefürchtete Astralis wurde von den Fans nun spöttisch “Blastralis” genannt.

Mit diesen Spitzen sollte nun vorerst Schluss sein. Anders als die Usurpatoren von Team Liquid, zeigte Astralis sich in Berlin kaum Blößen. Im Viertelfinale verwiesen sie zunächst Team Liquid in die Schranken, um dann im Halbfinale gegen NRG die Schlappe aus der Legends Stage wiedergutzumachen. Bei ihrem Triumph gegen die Nordamerikaner mit 2-0 zeigte sich wieder warum der Rekordmeister der Top-Kandidat auf den Titel “Bestes Team aller Zeiten” bleibt.

So spielte zwar Vincent “Brehze” Cayonte von NRG eines der besten Spiele seiner bisherigen Karriere, aber das Kollektiv der Dänen blieb stets in Kontrolle. Ohne groß in Gefahr zu geraten sicherten sie sich die Siege auf Train und Overpass mit 16-10 sowie 16-9. Ganz wichtiger Teil des Erfolgs für die Dänen war auch wieder Nicolai “dev1ce” Reedtz. Der Starspieler von Astralis konnte mit Brehze locker mithalten und kann sich morgen auf ein Geburtstagsgeschenk der ganz besonderen Sorte freuen.

Wer wird sich morgen im Finale des Berlin Major durchsetzen? Die Underdogs aus Kasachstan oder die Dänen auf dem Weg zurück auf ihren rechtmäßigen Thron? Seid morgen um 17:30 Uhr live dabei, wenn die CS-Welt den nächsten Major-Champion krönt!

Alle Infos zu Streams, Zeitplan und Spielen findet ihr in unserem Mega-Thread!

Bildquelle: StarLadder
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen