Zur Übersicht

“Wir sind noch nicht mal bei 100 Prozent” – Broken Blade von G2 über die Ziele in der LEC

G2 steht gerade an der Tabellenspitze der LEC. Top-Laner Broken Blade hat mit uns darüber gesprochen, warum sie gerade so stark sind.

Die erste Woche der LEC ist vorbei und G2 konnte sich bereits drei Siege einholen. Bis jetzt steht der Titelverteidigung also nichts im Weg. Top-Laner Sergen “Broken Blade” Çelik ist davon überzeugt, dass das auch so bleibt.

Anzeige

Das komplette Interview könnt ihr euch hier ansehen.




Das Mid-Season Invitational als Lernprozess

G2 konnte sich im Spring-Split den Sieg der LEC sichern und so auch an dem Mid-Season Invitational (MSI) teilnehmen. Dort trafen sie auf die stärksten Teams aus aller Welt und konnten daraus auch einiges mitnehmen. “Wenn man natürlich gegen die besten auf der Welt spielt, lernt man, sein Charakter macht mehr Schaden als die in Europa. Und dann denkst du dir, okay, warum ist das so? Weil er einfach das volle Potenzial aus dem Champion rausholt”, erklärt Broken Blade: “Solche Sachen lernst du halt einfach mit, weil du so eine Erfahrung nicht in Europa hast.”

Doch nach diesem Lernprozess brauchte das Team zunächst eine lange Pause, was die Trainingstage auch beeinflusste. “Wir hatten, glaube ich, vier Tage Zeit zum Trainieren. Und das ist natürlich nichts, wenn man das mit den anderen Teams vergleicht. Ich glaube, die hatten zwei bis drei Wochen Training vor dem Split, was eigentlich normal ist”, so der Top-Laner.

“Aber wir wollten halt eine längere Pause und ich glaube, die Pause hat uns auch sehr sehr gut getan, damit wir nicht burned out sind und dass wir wieder 100 Prozent geben können. Ich denke, wir sind noch nicht mal bei 100 Prozent, um ganz ehrlich zu sein. Deswegen habe ich da noch viele Erwartungen, was noch kommen kann”, zeigt sich der LoL-Profi optimisitsch.

 

Platz 1 ist das Ziel

Auch wenn die LEC erst angefangen hat, hat sich Broken Blade natürlich schon Gedanken über seine Ziele und die des Teams gemacht. In erster Linie möchte er, wie im letzten Split, den ersten Platz erreichen, aber auch an die Worlds denkt er schon. “Wir denken, als Mannschaft hätten wir mehr erreichen sollen als jetzt beim MSI und das ist natürlich unser Ziel. Wir wollen wieder Erster werden und international, also bei den Worlds, weiter kommen als zuvor”, erklärt Broken Blade.

Um das zu erreichen, muss G2 Esports weiterhin in Topform bleiben. Der Top-Laner ist überzeugt, dass ihnen ihre größte Stärke dabei hilft: “Wir haben sehr erfahrene Spieler und falls einer kein gutes Spiel hat, dann ist der andere dafür da und carried, weil wir natürlich ein Team sind. Dass wir das können, ist natürlich etwas sehr sehr wertvolles in einer Mannschaft, finde ich. Es fühlt sich einfach gut an, in so einer Mannschaft spielen zu dürfen.”

Ob dies jedoch für den Sieg in der LEC ausreicht, zeigt sich erst in einigen Wochen. Bis dahin hat das Team aber noch einige Spiele vor sich. Diese könnt ihr wieder auf dem offiziellen LEC Twitch-Kanal oder dem deutschen Co-Stream verfolgen.


Mehr lesen: 

Wird es G2 schaffen die LEC erneut zu gewinnen? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Michal Konkol | Twitter
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.