Zur Übersicht

Überraschender Meister der Virtual Bundesliga Club Championship by bevestor

Ein packendes Finale der Virtual Bundesliga Club Championship by bevestor. Wir haben die Highlights vom FC St. Pauli gegen den 1. FC Heidenheim.

Was für eine Endrunde der Virtual Bundesliga Club Championship by bevestor. Am Ende entscheiden Teamwork und Skillmoves über Sieg oder Niederlage.

Im Finale standen sich die Vereine FC St. Pauli und der 1. FC Heidenheim gegenüber, die auf dem Weg dahin Topvereine wie den 1. FC Köln und RBLZ Gaming eliminiert hatten.

Perfekter Start für Heidenheim

Im ersten Spiel konnte Heidenheimer Serhatinho01 mit aufeinander folgenden Skillmoves glänzen und führte die Baden-Württemberger zum Sieg im Doppel. Sowas hätte man im 85er-Modus nicht zu sehen bekommen.

90er-Modus sorgt für mehr Skillmoves

Der neue 90er-Modus in FIFA 21 sorgt dafür, dass der Faktor Skillmoves wieder eine große Rolle spielt. Wir hatten im Vorfeld die Virtual-Bundesliga-Klub-Meister des vergangen Jahres SV Werder Bremen gefragt, was sie vom verbesserten Modus halten.

 

Musti versäumt wichtigen Ausgleich

Am Ende konnten Serhatinho und Denis das Spiel knapp mit 2-1 gewinnen. Kurz vor Schluss wurde es aber nochmal knapp. xMusti19 hatte den Ausgleich auf dem eigenen virtuellen Fuß. Anstatt den Ball nochmal quer zu legen, schloss er ab aber der Keeper parierte.

Zwei Siege führen zur Meisterschaft

Mit der Gewissheit, dass zwei Unentschieden reichen würden, konnte Denis für Heidenheim entspannt auflaufen. Diese Entspannung hat ihm geholfen locker zu spielen. Dadurch gelang es ihm am Ende das Spiel gegen Erol zu gewinnen.

Dieser Sieg bedeutete die Meisterschaft der Virtual Bundesliga Club Championship by bevestor für den 1. FC Heidenheim. Was für eine Sensation!

Weitere FIFA-Themen:

Hat euer Favorit gewonnen?? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports

Jetzt teilen