Money spent on Twitch
15. September 2020
Gaming

Twitch führt Mid-Stream-Werbung ein

Twitch-Streamer sollen regelmäßig Werbung schalten, um sich selbst und der Plattform Einnahmen zu bringen. Viele weigern sich aber und bringen den Zuschauern zuliebe keine Ads. Nun greift Twitch selbst ein.

Wie die meisten contentgetriebenen Plattformen verdient auch Twitch vor allem durch Werbung Geld. Deshalb werden Partner dazu angehalten, in ihren Streams regelmäßig Werbung zu schalten. Wer das nicht tut, kassiert eine Strafe.

Das ist für viele Streamer trotzdem kein Grund, auf die Richtlinien der Plattform zu hören. Den Zuschauern zuliebe, und um den Fluss des Streams nicht zu unterbrechen, verzichten viele auf zusätzliche Werbung während der Streams.

Twitch schaltet selbst Werbung

Ab heute ergreift Twitch nun experimentelle Maßnahmen. Zuschauer bekommen nun von Twitch automatisch geschaltete Werbung während des Streams, wenn schon länger keine Ads mehr geschalten wurde.

Durch diese Werbung verdienen weiterhin Streamer und Plattform, wie es auch bei den Pre-rolls und von den Streamern geschalteten Werbepausen der Fall ist. Vielen Streamern und Fans gefällt diese Neuerung, die aktuell nicht für alle Zuschauer gilt, gar nicht.

“Die Leute verlassen den Stream wenn Werbung spielt. Diese Änderung könnte Streamern deutlich mehr schaden, als dass sie ihnen hilft”, schreibt Speedrunner Helix13_.

Große Diskussion um Freiheiten

So wie Helix13_ denken aber nicht alle Streamer und Zuschauer. Viele sind sich bewusst, dass Twitch sich auch irgendwie refinanzieren muss. Ein Teil davon ist eben Werbung mit möglichst hoher Reichweite.

Außerdem kann der Streamer weiterhin Kontrolle darüber behalten, wann Werbung läuft und wann nicht. Wenn er oder sie regelmäßig selbst Werbung schaltet, bleiben die automatischen Anzeigen weg. Somit gibt es keine Unterbrechungen zum unpassenden Zeitpunkt.

Dabei wurde bisher allerdings nicht spezifiziert, was “regelmäßig” genau bedeutet. Einige denken, dass alle 15 Minuten Werbung kommen soll. Bisher hieß es in den offiziellen Guidelines, dass eine Werbepause pro Stunde ausreichen würde.

Werbung nicht für alle

Außerdem schaltet Twitch die “Picture-by-Picture”-Funktion nun für alle Kanäle frei. Das heißt, dass auch während der Werbung noch ein kleines Bild des Streams zu sehen bleibt. Was grob passiert, sieht der Zuschauer also immer noch.

Zusätzlich dazu werden nicht alle Viewer die Mid-rolls bekommen. Twitch Turbo-Nutzer uns Subscriber des jeweiligen Kanals bekommen weiterhin keine zusätzliche Werbung. Auch von den normalen Viewern ist laut Twitch nur ein geringer Teil für die Mid-rolls zugelassen. Das wird sich in Zukunft wohl noch ändern.

Aktuell scheint sich die Streamingplattform mit dem neuen Feature kaum Freunde zu machen. Streamer wie TimTheTatman haben sich bereits erkundigt, ob der eigene Kanal von dem Experiment ausgeschlossen werden kann.

Ob sich die Neuerung auch langfristig negativ für Twitch und die Streamer auswirkt, bleibt abzuwarten. Im Vergleich zu klassischen Medien bleibt Twitch immer noch ziemlich zurückhaltend, was Werbepausen angeht.

Was haltet ihr von den automatischen Werbeunterbrechungen? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle:
Latest
25. September 2020
Gaming
33 Tage Twitch-Bann für MontanaBlack
24. September 2020
Streaming
Sechsstellige Summe – So viel verdient der deutsche Top-Youtuber Unge
24. September 2020
Gaming
Sexismus-Shitstorm wegen Stream – MontanaBlack reagiert auf Kritik
24. September 2020
DOTA 2
Vermeintlicher Kronprinz von Saudi-Arabien gibt Rekord-Summen für Dota-Skins aus
24. September 2020
Gaming
Die größten Gaming-Venues und mehr – Logitech G ran eSports vom 23. September 2020
24. September 2020
Gaming
Among Us – Entwickler arbeiten an neuen Inhalten anstelle einer Fortsetzung
23. September 2020
Gaming
Pokemane eiskalt erwischt – Die Among Us WTF Moments #1
23. September 2020
Gaming
Beckham, Drake und Co. – Diese Stars investieren in den Esport
23. September 2020
ESPORTS
LIVE auf Twitch – Redaktionskonferenz mit der Community
22. September 2020
Gaming
Xbox Series X vorbestellbar – Neue Microsoft-Konsole in meisten Shops ausverkauft
22. September 2020
Gaming
Microsoft kauft Bethesda: Was bedeutet das für PlayStation Spieler?
22. September 2020
SimRacing
Die DTM Esports Championship powered by MediaMarkt mit den besten 18 SimRacern
21. September 2020
Gaming
Kommentar: PS5 und Xbox – Macht das Onlinespielen gratis!
21. September 2020
Gaming
Ist das die Ära der Casual-Games? FallGuys & Among Us dominieren Twitch
21. September 2020
Gaming
Shitstorm wegen PS5-Vorbestellung – Sony entschuldigt sich
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen