Zur Übersicht

TribuNick – Der unkonventionelle LoL-Coach von E WIE EINFACH E-Sports

Nick "TribuNick" Wargitsch ist der Headcoach von E WIE EINFACH E-Sports und möchte das Team zu den EU Masters bringen. Was ihm wichtig ist und wie er es als Student zu diesem Job geschafft hat, erklärt er hier.

Nick “TribuNick” Wargitsch ist seit Anfang des Jahres Headcoach des Prime League-Teams E WIE EINFACH E-Sports (EWI). Dabei ist er eigentlich noch Student. Wie er es vom Social Media-Beauftragten zum Headcoach geschafft hat und welche Ziele sich EWI gesetzt hat, erfahrt ihr hier.

Anzeige




TribuNicks Werdegang

Nick ist Esports-Management-Student an der Hochschule für angewandtes Management in Ismaning. Dort fasste er den Entschluss, sich initiativ bei E WIE EINFACH E-Sports zu bewerben. Zwar startete er hier dann zunächst als Social Media-Manager, jedoch wurde schnell deutlich, dass auch ein Coaching-Talent in ihm steckt.

“Meine Aufgaben sind dann immer mehr ins Teammanagement gerutscht und teilweise bisschen mehr von Social Media weg. […] Aber meine große Leidenschaft ist dann doch League of Legends. Und natürlich auch als Spieler, aber vor allem als Staff-Mitglied, sei es Coach oder Manager oder sonstiges. Da ist schon so mein Augenmerk auch immer drauf gewesen”, erklärt Nick. Nachdem er schon im Team integriert war, stand dem Wechsel zum Coach dann nicht mehr viel im Weg.

So begann Anfang 2022 seine neue Karriere. Die Beförderung zum Headcoach kam jedoch schneller als gedacht: “Da es schon mehr oder weniger vorgesehen war, dass ich der Assistent-Coach für den Spring Split werde, dann aber Lea von Schalke abgeworben wurde, hat sich das Ganze dann ergeben, dass wir natürlich einen neuen Headcoach brauchten.” Deshalb startete TribuNick gleich als Headcoach bei EWI.

Student am Vormittag, Coach am Nachmittag

Nick musste sich schnell in den Coaching-Alltag einfinden, das Studium will er dafür aber nicht vernachlässigen. “Das Studium am Vormittag und Scrims haben wir dann meistens am Nachmittag oder die Match-Days am Abend. Da machen wir […] natürlich auch Replay-Analysen, die ich ein bisschen anleite und auch so ein bisschen als Moderator fungiere, da sehr viel Input eben auch von unseren Spielern kommt, die natürlich unglaubliches Knowledge über das Spiel haben”, erklärt er seinen Tagesablauf.

Insgesamt fühlt sich TribuNick durch sein Studium gut für den Job vorbereitet, obwohl er sich erst im vierten Semester befindet. Beim Coachen selbst fokussiert er sich dadurch auf eine Sache, die er an der Uni gelernt hat: “Vor allem schaue ich auf die Kommunikation. Da ich da auch Teile vom Studium dabei habe und gleich anwenden kann. Dass die Spieler jetzt nicht so viele unnötige Kommentare zwischen wirklich wichtigen Spielen sagen, sondern im Fokus bleiben. Gezielte Calls, wir haben auch eine Aufgaben-Verteilung natürlich, Shot-Caller und so weiter”, so Nick.

 

EU Masters wären “die Kirsche auf der Sahnetorte”

Nach nur wenigen Spielen von E WIE EINFACH E-Sport wurde TribuNick schon als unkonventioneller Coach bezeichnet. Grund dafür war, dass das Team sich von Meta-Picks entfernte und sich auf die eigenen Stärken fokussierte. Somit wurden häufig Enchanter als Support gewählt, was in der LoL-Meta als eher ungewöhnlich gilt. Nick erklärt, dass durch diesen Überraschungsfaktor auch einige Siege zustande kamen. Für den nächsten Split sind die Ambitionen des Teams allerdings höher.

“Wir wollen auf jeden Fall ordentlich zeigen, dass wir eine gute Off-Season hatten und auch als Team weiterhin zusammengewachsen sind. Dass wir stärker geworden sind, als Team und individuell. Die Spieler haben auch gut Fortschritte gemacht. Und wie wir in Bayern sagen, das Zuckerl, also die Kirsche auf der Sahnetorte quasi, dass wir dann schon EU Masters erreichen, wäre natürlich schon der Traum von jedem unserer Spieler”, erläutert der Headcoach.

Ob dieser Wunsch in Erfüllung geht, wird sich erst im nächsten Split zeigen. Dennoch hat TribuNick jetzt schon bewiesen, dass er als Headcoach auch unkonventionellen und neuen Ansätzen eine Chance gibt. Dieser frische Wind könnte EWI dabei helfen, sich noch besser in der Prime League aufzustellen.


Mehr lesen:

Welche Picks würdet ihr gerne mal in der Prime League sehen? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: E WIE EINFACH E-Sports | Riot Games
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.