Six Invitational 2019: G2 Esports verteidigt seinen Titel

Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

Six Invitational 2019: G2 Esports krönt sich zum besten R6-Team aller Zeiten

G2 Esports ist offiziell das beste Rainbow Six Siege-Team aller Zeiten. Die europäische Mannschaft konnte am Wochenende beim Six Invitational 2019 seinen Weltmeistertitel verteidigen - dabei hatten zu Beginn des Turniers nur die wenigsten damit gerechnet.

Zwei Millionen US-Dollar Preisgeld schüttete die Weltmeisterschaft im kanadischen Montreal aus. Der ursprüngliche Prizepool lag bei 500.000 US-Dollar, allerdings konnten Spieler Ingame-Gegenstände kaufen, deren Erlös zum Teil in das Preisgeld des Six Invitationals 2019 floss.

Fragezeichen bei G2 Esports

G2 Esports ging zwar als Favorit in das einwöchige Turnier, allerdings war die Performance der Mannschaft ein großes Fragezeichen. Die Europäer gewannen alle großen Turniere im Jahr 2018 in eindeutiger Manier, in den vergangenen Wochen schwächelte das Team allerdings immens. In der ESL Pro League belegt G2 Esports nur den fünften von acht Plätzen und verlor unter anderem gegen den Tabellenletzten Team Secret. Dementsprechend schaute die gesamte Rainbow Six Siege-Community gespant auf die Leistung des ehemaligen Überfliegers.

800.000 US-Dollar reicher

Doch der Titelverteidiger bewies, dass er liefern kann, wenn es darauf ankommt. Als Gruppenerster qualifizierte sich G2 Esports für die nächste Runde, indem das Team unter anderem das deutsche Lineup von Mock-it Esports bezwang. In den Playoffs hatten die Favoriten leichtes Spiel: Ein 2:1 gegen Spacestation Gaming brachte G2 Esports ins Halbfinale, wo die Mannschaft Reciprocity mit 2:0 aus dem Turnier katapultierte.

Schlussendlich ging es für G2 gegen Team Empire, das aktuell auch die Rangliste der europäischen ESL Pro League anführt. Davon ließ sich G2 Esports allerdings nicht beeindrucken und demütigte seinen Gegner mit dem eindeutigen 3:0-Ergebnis im Finale. 

Niclas "Pengu" Mouritzen und Co. sind nicht nur um 800.000 US-Dollar reicher. Die Szene ist sich außerdem einig: Die Mannschaft ist das beste Rainbow Six Siege-Team aller Zeiten. Keine andere Organisation konnte bisher so viele Titel einfahren wie der europäische Überflieger.

Bildquelle: G2 Esports