Zur Übersicht

Neue Informationen zu Project L – Weiterer Free2Play-Titel von Riot Games und alte LoL-Bekannte

Riot Games steckt mitten in der Entwicklung des ersten hauseigenen Fighting Games. Dieses gesellt sich zum Erfolgsmodell von League of Legends und VALORANT. Zudem wird ein Champion als Charakter in Project L angekündigt.

Riot Games bleibt mit dem Fighting Game “Project L” der Linie der Free2Play-Titel treu. Nach League of Legends folgten bereits weitere kostenlose Spiele wie der Taktik-Shooter VALORANT oder auch das Online-Sammelkartenspiel Legends of Runeterra.

Anzeige

Video: Odoamne von Rogue spricht über seine Karriere und die Winstreak in der LEC

 



 

Wenige Tage vor dem Start der EVO 2022, dem weltweit wichtigsten Fighting-Game-Event, meldet sich Riot Games erstmals seit November 2021 bezüglich Project L zu Wort. Senior Director Tom Cannon hat am Montag verkündet, dass sich das Entwicklerteam mitten im Prozess der Hauptmechaniken mitsamt Gameplay befindet. Die zwei wichtigen offiziellen Bekanntmachungen lauteten derweil: Champion Illaoi wird ein spielbarer Charakter sein und der Titel ist kostenlos.

Im knapp zweiminütigen Video werden Gameplay-Szenen mit Kämpfen zwischen Champions wie Darius und Ekko gezeigt. Darüber fokussiert sich das Entwickler-Update auf die Fähigkeiten von Illaoi im Spiel. Sie glänzt mit physischer Stärke und ist ständig in Bewegung, sprich sehr agil. Zu ihren Fähigkeiten geht das Entwicklerteam im Dev-Update ins Detail.

Entwicklungsbilder von Illaoi in Project L. (Quelle: Riot Games)

“Wir wollen, dass ihr überall spielen könnt. Es ist egal, wo ihr wohnt, wie gut ihr seid oder wie viel Geld ihr für ein Spiel ausgeben könnt”, so Tom Cannon. Mikrotransaktionen werden aber möglich sein, vermutlich ähnlich wie bei den Skins in League of Legends oder in VALORANT. “Bezüglich der Monetarisierung versprechen wir einen respektvollen Umgang mit eurer Zeit und eurer Geldbörse”, ergänzt Cannon.

Release-Zeitraum von Project L weiterhin unklar

Obwohl das Entwicklerteam bereits einige Fortschritte gemacht und Feedback umgesetzt hat, geht der Prozess auf unbestimmte Zeit weiter. In einem Antwort-Tweet ließ Tom Cannon verlauten, dass sich die jetzige Entwicklung “irgendwo in der Mitte” befinde. Somit ist ein Release im Jahr 2022 definitiv vom Tisch, was bereits im November betont wurde.

Während des zehnjährigen LoL-Jubiläums im Oktober 2019 wurde Project L erstmals angekündigt – also vor fast drei Jahren. Somit ist nicht einmal sicher, ob es 2023 zur Veröffentlichung des Spiels kommt. Fans spekulieren derweil, ob zum Finale der LoL Worlds im November weitere Informationen folgen könnten.

Weitere Themen:

Wie ist euer Eindruck von Project L? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord! Gebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games – Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.