Zur Übersicht

Mögliche Änderungen in FIFA 23 – Diese Ligen könnten im Titel von EA Sports dabei sein

Im WM-Jahr 2022 werden viele Ligen und Teams in FIFA 23 erwartet. Es ist der letzte gemeinsame Titel zwischen EA Sports und dem Weltfußballverband.

Für FIFA 23 werden erneut zahlreiche Top-Ligen erwartet. EA Sports hat trotz bald verändertem Namen bekräftigt, dass auch in Zukunft über 300 Lizenzen im Spiel untergebracht sind. Dadurch gibt es “Zugang zu mehr als 19.000 Spielern in 700 Teams, 100 Stadien und über 30 Ligen auf der ganzen Welt.” Für den letzten FIFA-Titel seiner Art soll die größte Vielfalt überhaupt vorhanden sein.

Anzeige

Video: 5 Fakten über EA

 



 

Langfristige Partnerschaften im Jahr 2023 bleiben vor allem mit den besten europäischen Ligen bestehen. “Darin eingeschlossen sind exklusive Partnerschaften mit der Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A, MLS – und es werden noch mehr”, heißt es von offizieller Seite. Entsprechend liegt es aus vergangenen Verträgen und aus geschäftlicher Sicht nahe, dass die angesprochenen Ligen auch in FIFA 23 lizensiert sind. Ausnahmen wird es lediglich bei einigen italienischen Vereinen geben, allerdings könnte der Name Juventus Turin wieder erscheinen.

Frauen-Ligen erstmals in FIFA

Obwohl es bereits seit FIFA 16 Frauen-Nationalmannschaften gibt, haben nationale Frauen-Ligen bislang keine Rolle in den Titeln von EA Sports gespielt. Das soll sich laut Tom Henderson in FIFA 23 ändern. Der Journalist und Insider, der als vertrauenswürdige Quelle gilt, hat bereits im Februar unter anderem das Debüt der Frauen-Bundesliga geleakt.

Neben der Frauen-Bundesliga sollen auch die Top-Ligen aus England, USA und Frankreich in FIFA 23 zur Verfügung stehen. Es würde zur Strategie von EA Sports passen, denn mit erweiternden Lizenzen wolle das Unternehmen eine einzigartige FIFA-Erfahrung kreieren, die Männer und Frauen zusammenbringt. Allerdings fehlt noch die offizielle Bestätigung von EA Sports zu den neuen Ligen.

  • FA Women`s Super League (England)
  • Frauen-Bundesliga (Deutschland)
  • National Women`s Soccer Leage (USA)
  • Division 1 Féminine (Frankreich)

Zur Männer-Weltmeisterschaft 2022 in Katar sowie zur Frauen-WM in Australien und Neuseeland soll es zusätzliche WM-Modi in FIFA 23 geben. Auch diese Informationen stammen aus Quellen von Tom Henderson und müssen erst noch offiziell bestätigt werden.

Mexikanische und japanische Liga wahrscheinlich nicht in FIFA 23

Die mexikanische Spitzenliga BBVA MX wird aller Voraussicht nach in FIFA 23 fehlen. Denn am 4. Februar hat der Verband eine Partnerschaft mit EA-Konkurrent Konami und dessen Spiel eFootball verkündet. Dadurch gehen sämtliche Vereine und Spieler aus der mexikanischen Liga verloren, insofern einzelne von ihnen nicht in der Kategorie “Rest der Welt” eingeführt werden.

Laut dem Insider “Witcher” soll das gleiche Szenario für die höchste japanische Spielklasse J1 League eintreffen: “Nach sechs Jahren beenden die J League und EA Sports ihre Partnerschaft. FIFA 23 wir die Liga nicht beinhalten.” Unter den Partnern der J1 League wird unter anderem Konami gelistet, dafür aber EA Sports nicht.

Allerdings wurde noch keine exklusive Partnerschaft mit Konami und eFootball verkündet, weshalb die J1 League noch eher in FIFA 23 erscheinen könnte, als es bei der BBVA MX der Fall ist. Ebenfalls unsicher ist eine Wiederaufnahme der russischen Liga und Vereine. Denn aufgrund des Ukraine-Konflikts hat EA Sports alle Teams mitsamt Spielern der Premjer-Liga und der Nationalmannschaft aus FIFA 22 entfernt.

Alle WM-Teams angeblich spielbar in FIFA 23

Im vergangenen Jahr hat EA Sports 17 Nationalmannschaften aus dem Spiel gestrichen, darunter auch die der Schweiz und Türkei. Einen eindeutigen Grund dafür nannte EA Sports nicht. Rechteverhandlungen seien komplex, hieß es unter anderem. Entsprechend gibt es im Voraus keine Garantie, ob bestimmte Nationalmannschaften oder auch Ligen in FIFA 23 wieder dabei sind oder gar zurückkehren. Leaks gibt es aber dennoch mit berechtigter Annahme. Das hängt mit dem WM-Modus im kommenden Titel zusammen.

Aufgrund der geplanten Neuerungen für FIFA 23 sollen alle WM-Teilnehmer wieder in der Fußball-Simulation aufgenommen werden. Das berichtet unter anderem der Leak-Kanal “FUT22News” auf Twitter. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus. Zumindest wäre es sinnvoll, in einem eigenen WM-Modus alle teilnehmenden Teams im Spiel zu haben.

Ein prominentes Beispiel für eine Rückkehr in die FIFA-Serie wäre Kroatien. Der Vize-Weltmeister von 2018 fehlt seit Jahren und müsste entsprechend für den Titel spielbar sein, weil sich das Team auch für die Endrunde in Katar qualifiziert hat. Angeblich seien vor einigen Jahren die Lizenzverhandlungen gescheitert, weil EA die vom kroatischen Verband geforderte Geldsumme nicht zahlen wollte.

Ebenfalls für die WM qualifiziert sind die Schweiz, der zweifache Weltmeister Uruguay und die afrikanischen Teams Senegal, Kamerum, Marokko, Ghana und Tunesien. Insofern sich der Leak von FUT22News bewahrheitet, sind auch diese Nationalmannschaften in FIFA 23 spielbar.

Alle Männer-Ligen aus FIFA 22, die in FIFA 23 erwartet werden

Aufgrund der weiterhin hohen Dichte an Lizenzen ist damit zu rechnen, dass in FIFA 23 nahezu alle nationalen Spitzenligen vertreten sind. Das wären beim jetzigen Stand 35 Ligen, darunter auch die Bundesliga sowie 2. Bundesliga und die 3. Liga. Wie bereits berichtet, ist mit der mexikanischen Liga BBVA MX und der japanischen J1 League nicht zu rechnen.

Argentinien

Liga Profesional De Fútbol

Australien

A-League

Österreich

Ö. Bundesliga

Belgien

1A Pro League

Brasilien

Liga Do Brasil

China

CSL

Dänemark

3F Superliga

England

Premier League

EFL Championship

EFL League One

EFL League Two

Frankreich

Ligue 1 Uber Eats

Ligue 2 BKT

Deutschland

Bundesliga

2. Bundesliga

3. Liga

Indien

Hero ISL

Italien

Serie A TIM

Südkorea

K-League 1

Niederlande

Eredivisie

Norwegen

Eliteserien

Polen

PKO Ekstraklasa

Portugal

Liga Portugal

Republik Irland

SSE Airtricity Premier Division

Rest der Welt

(Einzelne Top-Teams aus anderen Ligen wie Tschechien und Griechenland, welche keine eigenständige Liga in FIFA haben)

Rumänien

Liga I

Saudi-Arabien

MBS Pro League

Schottland

Cinch Premiership

Spanien

LaLiga Santander

LaLiga Smartbank

Schweden

Allsvenskan

Schweiz

Credit Suisse Super League

Türkei

Süper Lig

USA/Kanada

MLS

Conmebol

Conmebol Libertadores

Conmebol Sudamericana

 

Weitere Themen: 

Welche Features sollten in FIFA 23 unbedingt dabei sein? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.