Zur Übersicht

MegaBit kritisiert EA für fehlende Unterstützung

Schlechte Promo-Arbeit, kein Support und ein ausbaufähiges Esport-System: FIFA-Profi Michael 'MegaBit' Bittner kritisiert Entwickler EA für mangelnde Unterstützung der kompetitiven Szene.

FIFA-Profi Michael ‘MegaBit‘ Bittner vom SV Werder Bremen hat seinen Twitch-Stream am vergangenen Sonntag mit einer langen und harten Kritik an Entwickler Electronic Arts (EA) beendet. Das Unternehmen kümmere sich nicht genug um die kompetitive Szene und lasse deren Spieler im Stich, so MegaBit.

Influencer-Cup bekannter als offizielle Turniere

Als Beispiel führt der zweifache deutsche Meister den Eligella-Cup an, einer monatlichen Turnierserie von Content Creator Elias Nerlich. Der Cup dient eher zur Unterhaltung für FIFA-Fans, Teilnehmer sind teils Profis, aber auch Freunde oder besondere Gäste von Elias Nerlich. Daher gibt es auch nur einen kleinen Preispool von € 2.000.

Trotzdem zieht die Turnierserie mehr Aufmerksamkeit auf sich, als teils offizielle FIFA-Events. MegaBit erklärt: “Der Status von Spielern im deutschsprachigen Raum wird mehr untermauert durch Performances im Eligella-Cup als mit Performances in den offiziellen EA-Qualifiern.”

Keine Promo-Arbeit von EA

Daraufhin kritisiert der Spieler EA anhand der offiziellen Kanäle für deren schlechte Promo-Arbeit bei offiziellen Turnieren. Fans hätten keinen Bezug zu FIFA-Events, da EA keine interessanten Storytellings oder interessante Werbung kreiere. Auch werden keine Esportler auf Twitter vorgestellt oder beworben und damit kein Interesse geschaffen. MegaBit gibt EA “eine glatte 6” für die Esports-Organisation.

MegaBit schaut sich den offiziellen Twitter-Kanal von EA FIFA Esports an. Zu wenig Storytelling, zu wenig Promotion für ihn.

Der 22-Jährige erklärt, dass die Esport-Szene seit 2019 stark abbaut. Zwar war er in der Vergangenheit Teil einer Spielergemeinschaft, doch große Effekte hatte dies nicht. MegaBit führt fort, dass in FIFA im Gegensatz zum traditionellen Sport eine große Abhängigkeit besteh, da der Spieleentwickler gleichzeitig auch der Turnierveranstalter ist. Der Esportler sagt, EA könnte nicht nur für die Organisation der Esport-Szene, sondern auch für ihr Gameplay von einer näheren Zusammenarbeit mit Profi-Spielern profitieren.

Den gesamten Stream könnt ihr auf MegaBits Twitch-Kanal nachholen.

Der Entwickler des Spiels ist auch gleichzeitig der Turnierveranstalter – eine Abhängigkeit, die Probleme verursacht.
So gewinnt ihr jedes Squad-Battle:

Weitere interessante Themen:

Was denkt ihr über MegaBits Kritik? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA / MegaBit

Jetzt teilen