13. Januar 2019
Fortnite

Massenphänomen Fortnite: So eroberte das Battle-Royale-Game die Kinderzimmer

Wie aus dem Nichts erschien Fortnite im September 2017 und wurde in nur wenigen Monaten zu einem der beliebtesten Videospiele der Welt. Selbst Rap-Stars wie Drake und Fußballer Mesut Özil sind bekennende Fortnite-Fans. Das Massenphänomen scheint unaufhaltsam.

Zugänglich für alle

Mit mehr als 200 Millionen Spielern weltweit hat Fortnite nicht nur die Videospielszene erobert. Selbst im Mainstream ist der Battle-Royale-Titel angekommen: Fortnite ist das angesagteste Thema auf den Schulhöfen. In der Netflix-Dokumentation “7 Days Out” tanzen sogar Supermodels Dance-Moves aus dem Spiel nach.

Ein wichtiger Grund für Fortnites Erfolg ist die Zugänglichkeit. Der Battle-Royale-Titel ist kostenlos und auf sämtlichen Plattformen verfügbar – vom Smartphone über die Xbox bis hin zum PC. Das Beste: Die unterschiedlichen Plattformen können sogar miteinander spielen. Ist man selbst am PC und will mit einem Freund in die Schlacht ziehen, der nur auf der PlayStation zocken kann, ist das hier kein Problem.

Obwohl in Fortnite Käufe optional sind, machte der Entwickler laut PCGamesN drei Milliarden US-Dollar Gewinn im Jahr 2018. Einen Großteil der Einnahmen soll Fortnite ausgemacht haben. Neben Entwickler Epic Games können sich aber auch Streamer über den Erfolg freuen, denn das Battle-Royale-Spiel bringt Weltstars hervor.

Fortnite-Spieler sind Weltstars

Tyler “Ninja” Blevins ist 27-Jahre alt und das Aushängeschild der Gaming-Szene. Der US-Amerikaner überträgt regelmäßig Videospiele live auf der Streaming-Plattform Twitch und begeistert dort mehr als dreizehn Millionen Follower. 2018 schaffte er es sogar auf das Cover des ESPN Magazines – als erster eSportler überhaupt.

Seinen Erfolg hat der 27-Jährige Fortnite zu verdanken. Ninja begann bereits 2011 mit dem Streaming und spielte Titel wie H1Z1 oder PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS. Der große Durchbruch gelang ihm allerdings erst mit Fortnite. Seither war Ninja in der Late Night Show von Jimmy Fallon zu Gast und veranstaltete Partys gemeinsam mit DJ Dillon Francis sowie weiteren Stars. Dillon Francis gehört nicht als einziger Star zu Ninjas Bekannten. Der 27-Jährige spielte unter anderem Fortnite mit Rap-Star Drake, American Football-Profi JuJu Smith-Schuster oder wie zuletzt mit Star-Fußballer Neymar. 

Epic sucht den Fortnite-Star: 100 Millionen US-Dollar Preisgeld für Fortnite-eSports

Epic Games spielt bewusst mit der Idee, dass jeder – ähnlich wie Ninja – durch Fortnite zum Star werden kann. Erst im Mai 2018 kündigte der Entwickler 100 Millionen US-Dollar Preisgeld für Fortnite-Turniere an – und das nur für die Saison 2018/2019. So konnte sich beispielsweise der 19-jährige “Morgausse” einen Namen machen. Als Unbekannter nahm er an einem Fortnite-Turnier namens Summer Skirmish teil, konnte dieses überraschend gewinnen und räumte so 250.000 US-Dollar Preisgeld ab. Auf Twitter stieg seine Follower-Zahl von 338 auf 33.000 an.

Was Epic Games in diesem Jahr für Fortnite geplant hat, verriet der Entwickler noch nicht. Doch bisher scheint 2019 vielversprechend für den Battle Royale-Titel.

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen