Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

LoL-Streamer tötet Baron solo – während er AFK ist

Der YouTuber Kimimoto tötet in League of Legends das gefährlichste Monster Baron Nashor im Alleingang, während er auf der Toilette ist. Wie konnte das funktionieren?

Eine der schwierigsten Aufgaben in League of Legends ist das Töten von Baron Nashor – eigentlich. Der deutsche Content Creator Kimimoto hat einen unglaublichen LoL-Clip geteilt, in dem er als Warwick den Baron im Alleingang erledigt. Und das, während er AFK ist.

In dem Clip begibt sich Kimimoto kurz nach Erscheinen des Barons in den Pit. Mit einem Control Ward stellt er sicher, dass das gegnerische Team keine Vision hat. Obwohl alle Gegner noch am Leben sind, beginnt er mit Warwick auf den Baron einzuschlagen. Anschließend verabschiedet er sich auf die Toilette.

Durch die Auto-Attack-Funktion von League of Legends greift ein Champion sein Ziel nach dem ersten Schlag immer weiter an, bis der Spieler eine neue Eingabe macht. So prügelt Warwick für geschlagene 50 Sekunden im Alleingang auf den Baron ein, bis er diesen erledigt. Dass Kimimoto bei dieser Aktion nicht gestorben ist, liegt zum einen an der passiven Fähigkeit von Warwick. Diese verleiht dem Wolf 50 Prozent mehr Heilung von Auto-Attacks, wenn er die Hälfte seines Lebens verloren hat. Fällt Warwick unter ein Viertel seiner HP, verdreifacht sich der Wert sogar. Auch das On-Hit-Itembuild mit Kraken Slayer und Blade of the Ruined King machte das Play möglich.

Nach dem dreisten Baron-Kill kehrt Kimimoto schließlich zurück an den Bildschirm, tötet einen Gegner, und spielt weiter, als wäre nichts gewesen. „Oh Gott war das wild“, fasst er die Situation zusammen.

Video: Baron Nashor vs. Roshan – Wer gewinnt den Kampf zwischen LoL und Dota 2?

Weitere interessante Themen:

Habt ihr Highlight-Plays, die ihr mit uns teilen wollt? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Kimimoto / Reddit