Zur Übersicht

LoL Patch 12.7 – Zeri muss sich auf weitere Nerfs gefasst machen

Der Patch 12.7 in League of Legends behält besonders für Zeri etliche Nerfs parat. Andere Champions können sich auf einen Buff freuen.

Es gibt neue Details zu den Updates in League of Legends. Besonders hart wird es Zeri treffen, die seit ihrem Release schon etliche Nerfs abbekommen hat. Darüber hinaus wird es mit dem Patch 12.7, der am Mittwoch erscheint, Buffs an einigen Champions geben.

Anzeige
Video: D4nKa von GamerLegion im Interview zum Prime League-Finale und den EU Masters




Seit dem Release von Zeri im Januar bekommt der Champion einen Nerf nach dem nächsten verpasst. Allerdings scheint sie bislang immer noch zu stark im Pro Play zu sein, weshalb Riot Games anscheinend beschlossen hat, Zeri noch weiter zu schwächen. Laut dem leitenden Champion Designer “Riot August” soll die Ultimate von dem Champion langsamer aufstocken, bekommt jedoch dafür bei einem kritischen Treffer ein doppelten Stack. Auch beim Schaden vom Q- und W-Skill muss Zeri einstecken.

Tim “Truexy” Jiang präsentiert dagegen noch weitere Updates, welche die Spieler:innen mit dem Patch 12.7 erwarten können. Jayce muss sich auf einen Nerf bei den Grundlebenspunkte und Grundrüstung gefasst machen. Dagegen soll es bei Rengar weitere Anpassungen geben. Der Bonusschaden vom Q-Skill wird reduziert und der Bonusschaden gegen Monster vom W-Skill dagegen erhöht.

Darüber hinaus sollen etliche Champions einen Buff erhalten. Sowohl bei Neeko als auch bei Gangplank wird mit dem Patch 12.7 der Schaden erhöht. Zudem erhält Neko einen Buff bei der Bewegungsgeschwindigkeit beim W-Skill. Bei Gangplank sollen noch die Manakosten bei der W-Fähigkeit reduziert werden. Wukong kann sich anscheinend auf eine Reduzierung seines Cooldowns bei Q und W freuen. Zudem soll seine Fähigkeitsstärke und Monster Mod von E erhöht werden.

Artikel vom 05.04.2022

Es gibt einen ersten Ausblick auf den neuen Patch 12.7 in League of Legends. Auf Twitter hat Tim “Truexy” Jiang, Associate Game Designer Tim von Riot Games, am Dienstag Informationen über das neuste Update veröffentlicht, auf die sich die Spieler:innen mehr oder weniger freuen könnten.

Patch 12.7 wird laut der Vorschau die bislang dominanten Champions mehr in den Schatten stellen. Währenddessen sollen andere Charaktere, welche bisher weniger Chancen hatten, in der Kluft der Beschwörer gesehen zu werden, mehr in den Vordergrund gerückt werden. Daher erhalten voraussichtlich im kommenden LoL-Update etliche Champions einen Buff. Dazu gehören wohl Gwen, Pantheon, Wukong, Neeko und einige mehr.

Allerdings müssen sich womöglich andere Champions im gleichen Atemzug auf ein paar Nerfs gefasst machen. Jayce, Ryze und Lee Sin erhalten laut Truexy mit Patch 12.7 eine Abschwächung. Auch Zeri, die schon einige Nerfs in Kauf nehmen musste, soll mit dem kommenden Update schlechter werden. Seit seinem Release im Januar wurde der Champion mehrere Male generft und hat aufgrund dieser Abschwächungen bereits deutlich an Popularität verloren.

Auch die jüngsten Anpassungen an Rengar sollen mit Patch 12.7 in League of Legends ein Update erhalten. Zudem werden dem Game Designer zufolge die Legendary Items Umbral Glaive und Abyssal Mask gebufft. Dagegen sollen die Gegenstände Winter’s Approach, Moonstone Renewer und Galeforce einen Nerf erhalten, ebenso die Rune Time Warp Tonic.

Der Patch 12.7 wird voraussichtlich am 13. April in LoL erscheinen.

Mehr lesen:

Was haltet ihr von den geplanten Anpassungen im kommenden LoL-Patch? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.