Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

LoL Patch Notes 11.14: Akali-Nerf, Champion-Updates und neuer Spielmodus

Patch 11.14 ist auf den Live-Servern angekommen und bring Buffs für ganze acht Champions. Währenddessen werden Akali, Karma und Xin Thao generft und vier weitere Champs erhalten Updates.

Der neuste Patch in League of Legends ist seit Donnerstag auf den Live-Servern. 11.14 ist ein Buff-Fest für acht Champions, während sieben weitere mit Nerfs konfrontiert sind. Lillia, Irelia, Tahm Kench und Dr. Mundo erhalten generelle Anpassungen. Außerdem finden zwei kleine Item-Änderungen sowie einige Wächter-Skins in den Patch.

Vier Champions neu aufgelegt

Im Zentrum des neuen Updates stehen die vier Champion-Updates. Von ihnen sind die Änderungen an Irelia und Lillia komplett neu. Beide sollen durch die Überarbeitungen neue Spielweisen erhalten: Für Irelia ist mehr Stabilität und konstantere Leistung das erklärte Ziel, während Lillia mehr Stärke in Solo-Kämpfen bekommen soll. Hierfür wurden alle Fähigkeiten beider Champions mit jeweils mehr Scaling, geringerem CC und größeren Buffs ausgestattet.

Tahm Kench soll mehr Stärke für Casual-Spieler erhalten, jedoch im Pro-Play konstant bleiben. Deswegen fällt auch sein Update als Buff aus, hält sich aber dennoch in Grenzen. Dr. Mundo erhält seinerseits mehr Stärke und größere Heilung gegen neutrale Monster, um im Jungle besser auftrumpfen zu können.

Video: Warum League of Legends so erfolgreich ist

Nerfs für Akali und Xin Zhao

Die momentan prominentesten Gesichter in der Nerf-Liste sind Mid-Lanerin Akali und Jungler Xin Zhao. Die dominante Solo-Lanerin erhält verringerten Schaden auf der ultimativen Fähigkeit und kann ihre Q- und E-Angriffe nicht mehr gleichzeitig benutzen. Xin Zhao soll durch höheren Cooldown der W-Fähigkeit Einhalt geboten werden.

Auf die Buff-Liste schaffen es unter anderem die Top-Laner Darius, Garen und Illaoi. Die drei sollen durch erhöhten Schaden, verringerte Cooldowns und auch erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit wieder relevanter in der Meta werden. Auch Magierin Seraphine freut sich über höheren Schaden ihrer Q-Fähigkeit.

Items und Skins

Die Gegenstände Dead Man’s Plate sowie Stridebreaker erhalten nur kleinere Anpassungen im Champion-Patch 11.14. Ersterer gewährt nun um fünf Punkte mehr Rüstung, während Letzterer zwar mehr Schaden anrichtet, aber weniger HP verleiht.

Im Patch kommen außerdem Wächter-Skins für Vayne, Irelia, Riven, Olaf und Diana. Pantheon erhält sowohl seinen Ruined- also auch seinen Ascended-Skin. Letzterer ist diesmal in der Prestige Edition vorzufinden.

Die vollständigen Patchnotizen könnt ihr wie immer auch auf der offiziellen Seite von Riot Games auf Deutsch oder Englisch nachlesen.

Bericht vom 5. Juli:

Die detaillierte Vorschau zum kommenden LoL-Patch 11.14 ist auf Twitter einsehbar. Game Designer Jeevon “Jag” Sidhu veröffentlichte die voraussichtlichen Änderungen an sage und schreibe 15 Champions. Der Patch bringt darüber hinaus vier Champion-Updates ins Spiel: Dr. Mundo sowie Tahm Kench erhalten Feinschliff, während die Kits von Irelia und Lillia überarbeitet werden. Spieler müssen nur noch bis zum 8. Juli auf das Update warten.

Schluss mit lustig für Akali und Karma?

Riot Games reagiert in der Nerf-Liste des kommenden Patches auf einige stark dominierende Champions der momentanen Meta. Mid-Lanerin Akali macht hier den Anfang. Die Assassinin wird wohl Einbußen im minimalen und maximalen Schaden ihrer Q-Fähigkeit hinnehmen müssen, während auch der ihrer Ultimate herabgesetzt wird. Die Q- und E-Fähigkeit können voraussichtlich nicht mehr überlappend eingesetzt werden.

Karma kehrte zuletzt erfolgreich auf die Top-Lane zurück, soll hier jedoch nun durch geringeren AD-Wert gebremst werden. Auch Nocturnes passive Fähigkeit soll auf Minions um 50 Prozent weniger wirksam sein, nachdem er sich sich am oberen Ende der Map zu wohl fühlte. Jungler Xin Zhao ließ zuletzt sein starkes Kit für sich sprechen, erhält aber wohl durch erhöhten Cooldown der W einen Dämpfer.

Buff-Fest für Top-Laner

Während dominantere Top-Lane-Champions mit Nerfs zu rechnen haben, sollen Darius, Garen und Illaoi mit Buffs zurück auf die Lane geholt werden. Jeweils sollen höherer Bonus-Schaden, weniger Cooldown und mehr Bewegungsgeschwindigkeit die drei Nahkämpfer stärken.

Auch ADC Graves ist zuletzt ein selteneres Gesicht in der Kluft der Beschwörer geworden. Ihm soll durch erhöhten AD-Schaden unter die Arme gegriffen werden. Magierin Seraphine erhält hierfür bisher mehr Schaden und besseres AP-Scaling auf der Q-Fähigkeit.

Vier Champion-Updates

Neben der Reihe an Champions, für die simple Nerfs und Buffs anstehen, soll der neue Patch auch vier komplette Updates mit sich bringen. Sowohl Dr. Mundo als auch Tahm Kench erhalten nach ihren letzten Reworks noch kleinere Kit-Anpassungen.

Irelia und Lillia sind neue Gesichter auf der Update-Liste. Letztere soll durch Änderungen an allen fünf Fähigkeiten wieder zurück zu einem “Hit and Run”-Spielstil finden. Irelia soll neue passive Heilungseffekte und eine teurere, aber stärkere Q-Fähigkeit erhalten. Ähnlich sieht es mit ihrer E aus, während hier und auf ihrer Ultimate die Crowd-Control-Effekte eine geringere Dauer erhalten. Für die W-Fähigkeit steht ein simpler Schadens-Buff und besseres AP-Scaling an.

Ursprünglicher Bericht vom 29. Juni:

Auf Twitter teilte Riot-Entwickler Jeevun Sidhu eine Übersicht zu den kommenden Buffs und Nerfs. Mit diesen reagiere man auf “Champions, die zu stark von systematischen Änderungen betroffen waren”.

Die Liste der angepassten Champions ist lang, ein paar fallen dabei aber besonders ins Auge: Gerade die Nerfs von Karma, Nocturne und Xin Zhao dürften vor allem mit den jüngsten Prioritäten der Teams im Pro-Play sein. Die drei Champions stellen oft den Hauptbestandteil der Profi-Team-Kombinationen dar. Auch Ziggs, der erst im vorletzten Patch gebufft wurde, erhält einen Nerf.

Über Verstärkungen dürfen sich unter anderem Darius, Graves, Rek’sai und Seraphine freuen. Auch diese Champions könnten danach im Pro-Play wieder etwas zurück ins Rampenlicht rücken. Einige Champions – darunter die zuletzt überarbeiteten Dr. Mundo und Tahm Kench – bekommen außerdem kleine Anpassungen.

Den von Spielern gewünschte Gwen-Nerf wird es in Patch 11.14 nicht geben. “Ihre Solo-Queue-Werte – Win- und Banrate inbegriffen – sind in Ordnung. Sie performt nur im Pro-Play der westlichen Regionen”, so Sidhu. Die östlichen Regionen hingegen würden der Aussage, Gwen sei zu stark, nicht zustimmen.

Artikel vom 25.06.:

Game Designer Phlox von Riot Games teilte am Donnerstag auf Twitter eine erste Vorschau auf den nächsten Patch, der uns bald in League of Legends erwartet. Nachdem es in Patch 11.13 größere Änderungen am Spielsystem und kleinere Änderungen an Champions gab, konzentriert sich das nächste Update offenbar besonders auf den Nahkampf-Champion Irelia.

Die geplanten Anpassungen könnten sich bis zum Release von Patch 11.14, der für den 8. Juli angesetzt ist, noch ändern. Den von Phlox geposteten Plänen nach bekommt Irelia in Zukunft pro Level statt 95 ganze 110 zusätzliche Lebenspunkte und würde somit im Late-Game stärker werden. Auf der anderen Seite würden die geringeren Werte der Magieresistenz und Lebenspunkte ihr im Early-Game zu schaffen machen.

Q-Mobilität könnte verringert werden

Der Dash auf ihrer Q-Fähigkeit soll nach den aktuellen Ideen der Verantwortlichen “wesentlich weniger” Movement-Speed haben und Irelia somit nicht mehr ganz so munter hin- und herhüpfen lassen wie bisher. Zudem ist geplant, dass der Q-Skill weniger Schaden an Minions verursacht. Als Ausgleich würde der maximal mögliche Schaden der W-Fähigkeit deutlich erhöht werden.

Die Reisezeit der E-Fähigkeit soll nicht mehr abhängig von der Distanz sein, sondern bei jeder Instanz standardmäßig 0,25 Sekunden benötigen. Außerdem sollte der Skill ursprünglich auch nicht mehr während eines Q-Dashes benutzt werden können. Nach Kritik auf Twitter wurde diese Änderung allerdings wieder gestrichen.

Für die Ultimate ist lediglich geplant, dass diese nach dem Casten abhängig von der Stufe des Spells den Cooldown der Q-Fähigkeit verringert. Diese Änderungen gingen bereits am Donnerstagabend auf dem Testserver von League of Legends live.

Weitere Themen:

Hat Irelia die Änderungen eurer Meinung nach nötig? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord! Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games