Zur Übersicht
Twitch

Hot Tubs bekommt eine eigene Twitch-Bühne

Hot Tubs ist ein heißes Theme in der Twitch-Welt. Jetzt hat sich die Plattform endlich etwas überlegt, das die Community hoffentlich zufriedenstellt.

Die Hot-Tub-Streams sind seit mehreren Wochen ein heiß diskutiertes Thema in der Twitch-Community. In IRL-Streams (zu Deutsch: In Real Life) bekam man bisher Streams zu sehen, die leicht bekleidete Streamer:innen in einem Pool zeigten.

Anzeige

Laut den Twitch-Regularien durfte man sich in Bademode zeigen. “Das Tragen von Badebekleidung ist erlaubt, solange sie die Genitalien vollständig bedeckt”, heißt es in den Twitch-Community-Guidelines unter der Kategorie Nacktheit, Pornografie oder andere sexuelle Inhalte.


Schon gesehen? Hot Tub Streams | Was Das?! im #eFernsehen

 

esports.com TV – Klassische eFernsehen gibt es jeden Mittwoch um 23:55 Uhr auf ProSieben Maxx.


Nach einem großen Aufschrei der Twitch-Community, die durch diese “Guidelines” eigentlich geschützt werden sollte, scheint sich die Plattform etwas gegen die Hot-Tub-META überlegt zu haben.

https://blog.twitch.tv/en/2021/05/21/lets-talk-about-hot-tub-streams/

Am Freitag, den 21. Mai 2021 veröffentlichte die Livestreaming-Plattform twitch.tv ein langes Statement zu der aktuellen Hot-Tub-Debatte.


Wir haben in der Vergangenheit bereits häufiger über diese Thematik berichtet:


Das Statement der Plattform ist etwas lang ausgefallen, daher wollen wir euch die wichtigsten Punkte kurz zusammenfassen. Wer Interesse am vollständigen Blog-Artikel hat, kann gerne hier klicken.

Kein “zu sexy” auf Twitch

Zu Beginn des Statements stellt twitch klar: “Wenn Creator:innen von den Zuschauenden als “zu sexy” empfunden werden, verstößt das nicht automatisch gegen unsere Guidelines”.

Der Plattform sei auch klar geworden, dass es Verwirrungen um die Nackheit-und-Sexueller-Content-Guidelines gegeben hat. “Wir erlauben kreativen Content, wie body writing und body painting”, betonte die Plattform und stellte aber gleichzeitig klar, dass Nacktheit und sexueller Content wie zum Beispiel Pornographie oder sexuelle Dienstleitungen nichts auf Twitch verloren hat.

Neue Kategorie für Hot Tubs und Strände

Ein weiteres Problem war, dass Zuschauenden Hot-Tub-Streams empfohlen wurden, da sie “Just Chatting”-Streams geguckt haben und diese kritisierten Inhalte unter die Kategorie gefallen sind. Daher gibt es ab sofort eine eigene Kategorie für “Pools, Hot Tubs & Strände”.

https://www.twitch.tv/directory

Neben der Einführung dieser Kategorie, soll es auch die Möglichkeit geben, Kategorien per Filter vom eigenen Account auszuschließen, damit man nichts mehr davon mitbekommt, wenn man es nicht möchte. Die aktuellen Veränderungen stellen “keine langfristige Lösung dar, sondern löst vielmehr kurzfristig ein paar Probleme der Community.” Hot-Tub-Streams dürfen also weiterhin übertragen werden, solange man diesen Content unter der Kategorie “Pools, Hot Tubs & Strände” streamt.

Was haltet ihr von Hot Tub Streams? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord oder nutzt den Hashtag #eFernsehen!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Twitch | spoopykitt

 

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.