Zur Übersicht

MontanaBlack wettert gegen Drachenlord – “Kann nicht nachvollziehen, warum man so ein Idiot ist”

MontanaBlack wurde in seinem Stream vom 13. März auf die aktuellen Geschehnisse rund um den Drachenlord angesprochen. Seine Reaktion fiel nicht allzu positiv aus.

 

Anzeige

Etwa zwei Minuten lang kritisiert MontanaBlack das aktuelle Verhalten des Drachenlords Rainer Winkler in seinem Stream vom 13. März und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.





Drachenlord on Tour

Anfang März zog der Drachenlord aus seinem Haus aus und tourt seitdem durch Deutschland. Insgesamt 70.000 Euro soll Rainer Winkler damals für sein Haus von der Gemeinde bekommen haben. Von dem Geld hat sich der umstrittene YouTuber, trotz Schulden, erst einmal ein neues Auto gekauft – einen blauen Ford Ranger, mit dem er nun durch die Republik fährt.

In seinem Stream vom 13. März hat sich nun MontanaBlack zu den jüngsten Ereignissen um den Drachenlord geäußert und spart dabei nicht an Kritik.

Ich kann nicht nachvollziehen, warum man so ein Idiot ist, wenn man sein Haus verkauft für 70.000 , sich ein Auto für 40.000 Euro holt, was auffälliger ist als ein dritter Hoden an der Stirn.

Monte legt nach

Der 34-jährige Streamer aus Buxtehude, der erst kürzlich seinen Geburtstag feierte, belässt es aber nicht bei der Aussage und legt nach. In seinen Augen sehe man an Winklers Verhalten wie geistig beschränkt dieser in seiner Denkart sei. Sowohl die Anschaffung eines neuen Autos, was nicht gerade unauffällig ist, als auch seine Investition in Technik im Wert von 10.000 Euro sei alles andere als klug gewesen. Stattdessen hätte er das Geld, MontanaBlacks Meinung nach, besser in eine Wohnung im Ausland investiert.

Hart auf hart: Rainer hätte sich für die 70.000 Euro auch einfach für ein Jahr oder zwei oder drei Jahre eine Wohnung im Ausland mieten können, irgendwo in Spanien oder in Italien, whatever.

Monte weiter: “Ich dachte, ich gebe mein Geld schon unnötig aus, aber Rainer hat nochmal eins drauf gesetzt. Also ich’s versteh’s nicht […] das macht gar keinen Sinn”. Auch wenn er Verständnis für Winkler habe und vieles was passiert ist nicht korrekt ihm gegenüber gewesen sei, kann er die Entscheidung des Drachenlords nicht nachvollziehen. Montes Fazit: Durch solche Entscheidungen sei Rainer Winkler die Dämlichkeit in Person.


Mehr lesen:

Was haltet ihr von Montes Meinung? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: MontanaBlack/Drachenlord-Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.