Zur Übersicht

Fortnite – Klage gegen 14-jährigen Cheater nach Jahren beendet

Epic Games beendet einen mehrjährigen Gerichtsstreit gegen einen Minderjährigen YouTuber. Der Cheater wurde ursprünglich auf 150.000 US-Dollar verklagt.

Ein 14-Jähriger allein gegen einen milliardenschweren Videospielentwickler. Epic Games beendete nach mehreren Jahren einen Gerichtsstreit gegen einen YouTuber, der 2017 als Minderjähriger mehrere Cheating-Videos von Fortnite hochlud.

Ursprünglich wurde der Jugendliche auf einen Schadensersatz von 150.000 US-Dollar verklagt. Nachdem sich der Fall über mehrere Jahre hinweg zog, konnten sich der Entwickler und die Familie nun einigen. Da der Angeklagte jedoch weiterhin minderjährig ist, wurden zu seinem Schutz keine Informationen über das Urteil bekannt gegeben.

Warum wurde der Teenager verklagt?

Epic Games sorgte vor vier Jahren für Schlagzeilen, als kurz nach Veröffentlichung von Fortnite mehrere Klagen gegen Content Creator eingereicht wurden. Die betroffenen YouTuber präsentierten in ihren Videos Cheat-Softwares für Fortnite.

Unter den Angeklagten befand sich auch ein damals erst 14-Jähriger. Dieser zeigte in seinen Videos, wie man die Softwares herunterladen und benutzen konnte. Epic Games orderte einen Copyright-Strike, doch laut der Anklage weigerte sich der junge Spieler, die Videos zu löschen. Angeblich erstellte er auch einen zweiten Youtube-Account, um den DMCA-Strike zu umgehen. Die DMCA ist ein US-amerikanisches Gesetz für den Schutz der Urheberrechte und stand im vergangenen Jahr im Mittelpunkt für Sperren auf Twitch.

Aufruhr durch junges Alter und Aussagen der Mutter

Epic Games erfuhr das junge Alter des Angeklagten erst im Zuge des Gerichtsfalls, zog den Streit jedoch weiter fort. Der Fall erreichte zusätzliche Aufmerksamkeit, da die Mutter des Jungen öffentlich gegen die Klage argumentierte. So würde Epic Games ihren Sohn als Sündenbock nehmen. Er habe die Software nicht programmiert, sondern lediglich heruntergeladen. Andere YouTuber bewarben angeblich ihre eigen-programmierte Software und verkauften diese. Der Sohn wiederum argumentierte, er würde das Spiel lediglich modden.

Video:

Mehr Fortnite-Themen:

Was haltet ihr von der Klage? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Quelle: Torrentfreak
Bild: Epic Games

Jetzt teilen