DieKrissi
25. März 2020
FIFA

FIFA-Streamerin DieKrissi: “Auch als Frau muss man Leistung bringen”

Auch wenn es viele Mädels auf Twitch gibt, sind Gamerinnen in der FIFA-Szene noch selten. Im Reingeschwitzt-Podcast spricht DieKrissi über Community, Esport und mehr.

“Ich will es nicht so sagen, dass es als Frau schwierig ist. Das möchte ich nicht sagen. Drehen wir es mal um: Auch als Frau musst du Leistung bringen. Du kannst nicht sagen: ‘Du bist eine Frau’ und gehst in den Esport.”

Das sind die Worte von Twitchstreamerin DieKrissi im Podcast Reingeschwitzt (Spotify, iTunes und Deezer). Sie ist eine der wenigen deutschsprachigen FIFA-Streamerinnen und musste ihr Weltbild bei weiblichen Esportlerinnen auch anpassen.

Keine Teamgarantie für Mädels

“Es gibt kein Esportsteam, das dich einfach aufnimmt, weil du eine Frau bist. Da habe ich immer so gedacht und gesagt: ‘Ist bestimmt einfach als Frau’, aber auch die wollen natürlich Leistung sehen”, erklärt sie im Gespräch. Sie selber sieht sich auch nicht als professionelle Zockerin.

Andere Namen wie zum Beispiel Stephanie “Teca” Santos, die frisch beim Future FC unterschrieb, sind da für sie die besserer Wahl: “Die geht da mit einer Gelassenheit ran, Wahnsinn.”

Mit Teca ist die 28-Jährige zudem gut befreundet und spricht öfter mal auf portugiesisch mit ihr. Die Dame vom Future FC ist Brasilianerin und wohnt seit acht Monaten in Lissabon. FIFA verbindet Welten.

Mädels im FIFA-Esport sind rar

Neben Teca machte auch die Österreicherin Katarina “FIFAGirlKati” Vukoja als einzige weibliche Teilnehmerin in der eBundesliga auf sich aufmerksam. Sie sieht sich selbst als vielleicht beste FIFA-Gamerin der Welt. Mit 26 Siegen in der Weekend League ist das gut möglich. Sie will Vorbild für Mädels im Esport sein, wie sie ebenfalls bei Reingeschwitzt in Folge 13 erzählt.

Doch auch sie sucht noch nach einem Esportteam. Bei der eBundesliga spielte sie sich in das Team vom SCR Altach. Das Engagement endete aber mit der Saison.

Anders als ihre Kolleginnen will DieKrissi gar nicht professionell im Wettkampf zocken. Wenn es zu einem Engagement kommen sollte, dann eher als Content Creatorin. Für den Weg dahin, streamt sie aktuell fleißig auf ihrem Twitchkanal – natürlich auch weiterhin gerne FIFA.

Bildquelle: twitch.tv/DieKrissi

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen