Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

FIFA 22 – EA bestätigt weitere FUT Heroes

Eine der größten Neuerungen in FIFA 22 Ultimate Team werden die FUT-Heroes-Karten sein. Bisher sind schon 21 dieser Profi-Spieler geleakt. Mittlerweile hat EA Sports die Spieler offiziell bestätigt.

Die neuen FUT-Heroes-Karten werden FIFA 22 Ultimate Team beleben. Ähnlich wie bei den Icons sind ehemalige Spitzenspieler im Spiel vertreten, haben aber eine besondere Verbindung zu ihrer jeweiligen Liga. EA Sports hat mittlerweile weitere Spieler wie den ehemaligen BVB-Star Jürgen Kohler als Teil der Serie bekanntgegeben und somit vorangegangene Leaks bestätigt.

Video: Historisch! So hat sich die FIFA-Videospielreihe entwickelt

Am vergangenen Wochenende ist EA Sports in die Offensive gegangen. Sechs weitere FUT Heroes wurden offiziell preisgegeben. Neben Dortmunds früherem Abräumer Kohler ist auch “der Zar” Aleksandr Mostovoi dabei. Liverpools Torhüterheld Jerzy Dudek hält den Kasten sauber, während der frühere Arsenal-Regisseur Fredrik Ljungberg die Fäden im Mittelfeld zieht.

Komplettiert wird das Sextett von Kolumbiens legendärem Verteidiger Iván Córdoba und dem italienischen Knipser Antonio Di Natale. Bereits in den Leaks vom Juli sind 21 Spieler für die FUT Heroes gelistet worden. Weitere Spieler sollen im Verlaufe des Augusts offiziell vorgestellt werden.

Jürgen Kohler – Bundesliga – IV

Aleksandr Mostovoi – La Liga – OM

 

Jerzy Dudek – Premier League – TW

Fredrik Ljungberg – Premier League – ZM

Iván Córdoba – Serie A – IV

Antonio Di Natale – Serie A – ST

Beitrag vom 14. Juli: 21 FUT-Heroes geleakt

Eine erste Auswahl an kommenden FUT Heroes in FIFA 22 zeigte EA schon am 7. Juli. Mittlerweile ist die ursprüngliche Gruppe von neun Spielern durch Leaks auf stolze 21 gewachsen. Hier ist eine Liste der Spieler, die nach neuen Informationen eine Heroes-Karte erhalten werden:

Die zuvor angekündigte Liste von EA führte neben diesen Spielern außerdem Diego Milito und Sami Al-Jaber auf. Detaillierte Statistiken zu diesen beiden sind jedoch noch nicht bekannt. Der offizielle Twitter-Account FUT Watch machte wohl die Daten zu Milito ausfindig, zweifelt jedoch an deren Stimmigkeit.

Besondere Links für Hero-Karten 

Die neue Helden-Kategorie in FIFA 22 verhält sich ähnlich zu bekannten Ikonen-Karten. Während die zu „Heroes“ ernannten Spieler ebenso starke Karten sind, sind sie in ihren Links gegenüber den Ikonen etwas spezieller. Wegen des Bezugs zum Verein, bei dem der betreffende Spieler den „Helden-Status“ verdient hat, verleihen sie nämlich zusätzlich zum Nationalitäts-Link eine grüne Club-Verbindung zu Spielern desselben Vereins.

Ursprünglicher Artikel vom 12. Juli:

Endlich hat EA Sports die ersten Details zu FIFA 22 veröffentlicht. In einem Trailer wurde die Hypermotion Technology präsentiert und am Ende noch bekanntgegeben, dass man das Spiel vorbestellen kann.

Seit dem Reveal hat sich aber noch viel mehr getan. Auf der Seite von EA finden sich inzwischen einige News zu verschiedenen FIFA-22-Modi wie zum Beispiel FIFA Ultimate Team.

Wir berichteten bereits über die neuen Spezialkarten “Heroes Club”. Nun wurden diese Karten auch offiziell bestätigt und die ersten neun Spieler vorgestellt.

FUT 22 Heroes

“Die FUT Heroes haben eine einzigartige ligaspezifische Chemie, die mit ihren jeweiligen Hero-Momenten verknüpft ist. Sie gibt jedem Spieler derselben Liga eine grüne Club-Verbindung, und auch die übliche Verbindung über die Nationalität wird vergeben. So erhältst du neue Möglichkeiten, dein Wunschteam aufzubauen und einige unvergessene Momente der Fußballgeschichte in FUT 22 nachzustellen”, heißt es auf der offiziellen Seite von EA.

Zudem wurden bereits neun Karten mit ihrer Gesamtwertung vorgestellt, weitere sollen im August folgen:

  • Mario Gomez – (Deutschland, Bundesliga) – 88
  • Tim Cahill – (Australien, Premier League) – 85
  • Diego Milito – (Argentinien, Serie A) – 88
  • Campos – (Mexiko, Liga BBVA MX) – 87
  • Fernando – Morientes (Spanien, LaLiga Santander) – 89
  • Al Jaber – (Saudi Arabien, MBS Pro League) – 86
  • Robbie Keane – (Irland, Premier League) – 86
  • Abedi Pelé (Ghana, Ligue 1) – 89
  • Clint Dempsey – (USA, MLS) – 85

Diese FIFA-22-Themen könnten euch auch interessieren:

Welche FUT-Helden würdet ihr euch für FIFA 22 wünschen?

Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: EA Sports