Zur Übersicht

FIFA 21 – Hacker erbeuten Spiele-Quellcode bei Angriff auf EA

FIFA-Entwickler EA wurde gehackt. Dabei wurden unter anderem Source Codes von FIFA 21 und der Frostbite Engine gestohlen.

Die Hacker wollen die gestohlenen Daten auf Foren im Dark Web verkaufen, berichtet die Webseite Motherboard. Mit dem Code soll es möglich sein, sich Kontrolle über die Spieleserver zu verschaffen oder Mods und Cheats für das Spiel zu entwickeln. Insgesamt haben die Langfinger über 780 GB an Daten erbeutet.

Der Angriff wurde gegenüber Motherboard bereits bestätigt. “Wir untersuchen einen kürzlichen Vorfall, bei dem in unser Netzwerk eingedrungen wurde und eine begrenzte Menge an Spiele-Quellcodes und zugehörigen Tools gestohlen wurde”, so ein Pressesprecher von EA.

Gleichzeitig sollen die Spieler nicht verunsichert sein. Keine Spielerdaten seien gekapert worden und die Privatsphäre der Spieler sei weiterhin geschützt, so EA. Allerdings sei wohl auch ein Quellcode der Frostbite Engine gestohlen worden, auf der beinahe alle aktuellen EA-Titel basieren.

Mehr lesen:

Welche Daten genau abhanden gekommen sind, ist nicht bekannt. Zwar sollen die Hacker in ihren Forenposts Screenshots als Beweise hochgeladen haben, über die Daten selbst wird aber nichts verraten. Die Hacker versuchen scheinbar, einen Höchstbietenden zu finden.

Denkt ihr, die FIFA-Server sind wirklich in Gefahr? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA

Jetzt teilen