26. September 2019
Fortnite

Explosion durch Virus – Das Ende der Mechs in Fortnite?

So kraftvoll wie sie in Fortnite ins Spiel kamen, so schmerzhaft könnte jetzt die Zukunft für die Mechs werden. Sogar das vorzeitige Ende der als zu stark geltenden Roboter könnte bald Realität werden.

Der Patch v10.40 vom Mittwoch könnte der Nagel in den Sarg der Mechs gewesen sein. Normalerweise landen die herabkommenden Mechs auf der Battle-Royale-Insel, um anschließend von einem Spieler eingenommen und gesteuert zu werden. Weil die Mechs jetzt allerdings beim ersten Bodenkontakt explodieren, gibt es derzeit keine Möglichkeit, sie im Match einzusetzen.

Grund für die Explosion der Mechs könnte ein Virus sein, den Entwickler Epic Games möglicherweise im neuen Patch eingebaut hat. Der für seine Fortnite-Leaks bekannte “FortTory” hat ein im Spiel gesichtetes Bild veröffentlicht, welches die Infizierung der Mechs mit einem unbekannten Virus zeigt.

Epic Games hat die Explosion bislang nicht als Bug deklariert oder anderweitig Stellung dazu bezogen. Derzeit deutet die Explosion auf ein Ende der Mechs hin, passend zum Ende der Season X.

Mechs bereiten Ärger

Zu Beginn der Fortnite Season X wurden die Mechs – bekannt als “B.R.U.T.E.” – in das Spiel hinzugefügt. Allerdings entpuppten sich die seltenen Roboter schnell als extrem starke Waffen, die die Siegchancen des glücklichen Nutzers drastisch anstiegen ließen. Epic Games erklärte in einem Statement, dass die Mechs den schwächeren Spielern helfen sollen, die Skill-Lücke zu stärkeren Konkurrenten zu schließen. Das Ziel von Fortnite sei es, dass jeder Spieler gewinnen kann.

Allerdings wurde unter Spitzenspielern die Chancengleichheit durch die Mechs extrem gefährdet. Unter anderem beschwerte sich World-Cup-Teilnehmer Kyle “Mongraal” Jackson vom FaZe Clan über die Stärke der Roboter.

Auch im folgenden Match von Solo-Weltmeister Kyle “Bugha” Giersdorf wurde deutlich, dass die Mechs den Unterschied ausmachen können.

Bildquelle: Epic Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen