Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht
mousesports Schalke 04

EU Masters: So enttäuschten die Deutschen um Schalke 04 und mousesports

Die EU Masters hätten die nächste deutsche Erfolgsstory in League of Legends sein können. Doch sowohl Schalke 04 Evolution als auch Mousesports enttäuschten die Fans.

Am Ende steht kein deutsches Team im Halbfinale der EU Masters, dem zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb der LoL-Szene.

Mousesports verabschiedete sich in mit einem 0:2 gegen Rogues Zweitvertretung im Viertelfinale, Schalke kam nicht einmal über die Gruppe hinaus. Obwohl die Knappen auch ihren LEC-Mann Luxor ins Rennen schickten.

Dabei gilt die deutsche Prime League als europäisches Aushängeschild was nationale Wettbewerbe angeht. Mit Gamer Legion war sogar ein drittes Team mit zwei Deutschen im Rennen. Doch auch da war in der Gruppenphase Schluss.

Doch woran lag das deutsche Scheitern?

Annika “ryxcales” Wolter ist Expertin für die EU Masters und fasste im ran Esports-Magazin zusammen: “Gerade Gamer Legion haben sich in den Play-Ins solide gezeigt, weil sie eben mit ihrem sehr verrückten Spielstil in der Lage waren Gegner zu überraschen.” Doch dieses Pulver sei dann in der Gruppenphase verschossen gewesen und Teams sind “nicht mehr in das Chaos reingelaufen.”

Bei Schalkes Ausscheiden war auch die Analystin überrascht: “Sie hatten gefühlt alles, was das Team benötigt um einen Sieg zu erreichen. Ihre Synergie war die beste, die man in der Prime League zu sehen bekommen hat.” Doch im Tiebreak-Match in Gruppe C war gegen Movistar Riders Endstation.

Denn bei den EU Masters war dann alles anders: “Sie wirkten unkoordinierter, haben immer mal wieder risikoreiche Plays gemacht.” So habe sich das Team selbst ein Bein gestellt.

Mousesports die Aggression genommen

Und bei mousesports? Auch da war Expertin ryxcales überrascht: “Sie hatten auf dem Papier die besseren Chancen. Sie hätten einfach rund um ihre Stärken spielen können.” Doch AGO Rogue schnappte sich eine Stärke von mouz und bannte einfach alle drei Topchamps von Adam “LIDER” Ilyasov. “Und das hat wunderbar funktioniert. Gerade mousesports ist ein aggressives Team.” Das hat so am Ende nicht funktioniert.

Ohne deutsches Team läuft der Wettbewerb aber weiter. Auf Twitch ist das komplette Event LIVE zu verfolgen. Neben AGO Rogue (Polen) sind noch Movistar Riders (Spanien), LDLC (Frankreich) und Gamers Origen (Frankreich)/K1CK (Polen) im Rennen.

Wart ihr vom Ausscheiden der deutschen Teams überrascht? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiert auf unserem Discord mit!

Bildquelle: Riot Games/EU Masters