Zur Übersicht
Eintracht Spandau HandOfBlood League of Legends League og Legends LoL Prime League

Eintracht Spandau ist tot, lang lebe Aintracht Spandau!

Um vor ihren Konkurrenten zu stehen, hat sich das League of Legends Team Eintracht Spandau jetzt umbenannt in Aintracht Spandau.

Nach drei erfolgreichen Spieltagen in der Strauss Prime League, hat sich das Lol Team von Hand of Blood, Eintracht Spandau, jetzt zu einer folgenschweren Entscheidung durchgerungen. Sie mussten ihren Namen ändern! Aber warum?

Anzeige




Der geteilte erste Platz

Vier Teams konnten die ersten Matches im League of Legends Summer Split der Prime League alle für sich gewinnen und teilen sich aktuell den ersten Platz in der Tabelle:

  • BIG
  • Eintracht Spandau
  • MOUZ
  • Schalke 04

Das eindeutige Problem: Die Eintracht steht in der Tabelle unter ihrem Konkurrenten BIG aus Berlin, weil die Teams anscheinend alphabetisch angeordnet wurden. Das sorgte vor allem auf Twitter für viel Unmut.

Die Lösung des Problems

Um vor BIG im Alphabet zu stehen, blieb Eintracht Spandau nur eine Wahl und nur ein Buchstabe: das A. Somit musste aus Eintracht nun Aintracht werden, um die Mannschaft nicht nur spielerisch, sondern auch alphabetisch auf den ersten Platz zu bringen. Zusätzlich zum Namen musste natürlich auch ein neus Logo für das League of Legends Teams her.

Die Änderungen wurden bereits an die Liga kommuniziert und sollen bereits am nächsten Spieltag angepasst werden. In Zukunft soll das Team von Hand of Blood also immer an erster Stelle stehen. So wie es sich eben gehört.

 

Der perfekte Plan?

Ob Aintracht Spandau jetzt in jeder Aufzählung an erster Stelle steht, bleibt aber abzuwarten, denn aktuell scheint es bei der Prime League keine alphabetische Anordnung mehr zu geben. Eine Welle an Namensänderungen wird also vermutlich auch ausbleiben – und die Aintracht hat sich offenbar umsonst die Mühe gemacht.

 

So reagieren die Fans

Auf Twitter löst die Namensänderung gemischte Gefühle aus. Während die meisten Fans den Schritt feiern:

Sind andere etwas kritischer:

Bleibt Aintracht Spandau siegreich?

Am vierten Spieltag trifft Aintracht Spandau um etwa 22:00 Uhr auf das Team Penta 1860, welches bisher kein Spiel für sich entscheiden konnte. Die Chancen stehen also gut, den ersten Platz zu halten. Bei ihren Konkurrenten sieht es allerdings ähnlich aus. Daher werden sie sich vorerst wohl weiterhin den ersten Platz teilen müssen.


Weitere Themen:

Was haltet ihr von der Namensänderung? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Eintracht Spandau, Aintracht Spandau
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.