Zur Übersicht

Einfach mehr PS4-Konsolen produzieren – Wie Sony auf PS5-Desaster reagiert

Sony scheint einen Plan gegen die PlayStation-5-Knappheit zu haben. Der Vorgänger soll der Next-Gen-Konsole aus der Patsche helfen.

Seit über einem Jahr ist die PlayStation 5 auf dem Markt. Doch weiterhin ist es ein regelrechter Kampf, eine dieser begehrten Konsolen in die Finger zu bekommen. Dennoch scheint Entwickler Sony eine eigenwillige Lösung hierfür parat zu haben, bei dem die PlayStation 4 eine zentrale Rolle spielt.

Anzeige
Video: 5 Fakten über Sony PlayStation

Wer eine PlayStation 5 ergattern möchte, benötigt schon ein sehr flinkes wie glückliches Händchen. Kaum sind die neusten Konsolen von Sony bei einem Händler auf Lager, da sind diese nach kürzester Zeit auch schon wieder ausverkauft. Grund dafür ist die Knappheit an zentralen Bauteilen für die Next-Gen-Konsole. Mit der Veröffentlichung der PS5 war es eigentlich geplant, die Produktion der PS4 langsam bis Ende 2021 zu stoppen.

Allerdings scheint sich Sony aufgrund des nicht vorhandenen Nachschubs an PlayStation 5-Konsolen dagegen entschieden zu haben. Laut Bloomberg will Sony auch über das Jahr 2022 hinweg weiter die PlayStation 4 produzieren. Die Bauteile für die Last-Gen-Konsole sind verfügbar und sowohl für Sony als auch für die Spieler:innen kostengünstiger.

Die Produktion von PlayStation-4-Konsolen scheint sich für Sony zu lohnen. Immerhin erscheinen kommende Spiele nicht nur für die PlayStation 5, sondern auch immer noch auf der Last-Gen-Konsole. Bisher gibt es nur eine Handvoll Exklusiv-Titel für die PS5, darunter Demon Souls und Ratchet & Clank: Rift Apart. Dennoch müssten die Spieler:innen darauf hoffen, die sich jetzt als Kompromiss eine PS4 holen, dass Sony auch weiterhin künftige Spiele für beide Generationen veröffentlicht.

Mehr lesen: 

Würdet ihr euch als Kompromiss eine PlayStation 4 kaufen? Schreibt es uns auf Social Media oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Sony
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.