Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Das große LoL-Ranking – Die besten Champions im Sommer

Die Sommersaison in LoL neigt sich weltweit dem Ende entgegen. Bevor es jedoch auf die Worlds zugeht, werfen wir mit euch einen Blick auf die beliebtesten Champions der vergangenen Monate.

Der diesjährige europäische LoL-Sommer neigt sich mit dem Abschluss der LEC-Saison langsam dem Ende zu. Entwickler Riot Games blickt bereits in Richtung Preseason des kommenden Jahres und bereitet die Worlds-Patches vor. Wir blicken jedoch nochmals auf die Summer Season zurück und verraten euch, welche Champions sich im Pro-Play und bei Casuals am besten geschlagen haben.

Video: Der ultimative LoL-Guide für Einsteiger

 

Abschreiben von den Profis

Im europäischen Pro-Play setzte sich bei vielen Teams eine überwiegend gleichbleibende Champion-Wahl durch. Auf der Top-Lane funktionierte für viele Spieler beispielsweise Renekton ausgezeichnet und war in gut der Hälfte aller Playoffs-Spiele im Draft zu finden. Ebenso oft zeigte sich Splitpush-Champion Camille. Auch Jayce war umkämpfter Pick auf der Solo-Lane, verschaffte sich allerdings genug Respekt, um in über der Hälfte seiner Drafts gebannt zu werden.

Spielende der Elos Platin und Diamond schauten sich laut der Statistik-Seite leagueofgraphs.com vor allem den Camille-Pick von der professionellen Liga ab. Mit circa 15 Prozent Beliebtheit auf der Top-Lane regiert die Kämpferin momentan die Tabelle, fängt sich aber zeitgleich eine Ban-Rate von gut einem Viertel ihrer Spiele ein.

Blieb Camille den Diamond-Top-Lanern verwehrt, kam bei manchen Drafts auch Tank-Champion Sett infrage. Wer sie spielen kann, wählte in dieser Elo auch gern Riven oder Fiora – Erstere glänzt momentan sogar mit knapp 54-prozentiger Win-Rate.

Splitpush-Champion Camille regierte im Sommer die Top-Lane. Für viele Casuals kommt jedoch auch Tank Sett für die Position infrage. Bildquelle: Riot Games

Den Empfehlungen erfahrener Spielenden folgend bevorzugten auch Silber- und Gold-Beschwörer Camille oder Sett auf der Top-Lane. In dieser Spielumgebung sind jedoch auch die Nahkämpfer Garen und Darius sehr beliebt und leicht zu spielen.

Lee Sins Jungle-Ära

Ein Champion, der sowohl bei den Profis als auch bei hoher und mittlerer Elo herausstach, ist Lee Sin. Der Kampfkünstler schaffte es in 17 der 34 Playoff-Matches in die LEC-Kluft und findet sich auch in der Diamond-Elo in 17 Prozent der gespielten Jungles. Ist er gebannt, weichen die Pros häufig auf Xin Zhao oder Viego aus, während die ambitionierten Amateure je nach Rang lieber Kha’Zix wählen.

Der Jungle-Liebling in so gut wie allen Elos ist momentan Kampfkünstler Lee Sin. Bildquelle: Riot Games

In Platin und Diamond sah man im Sommer auch häufig Jarvan IV oder Ekko im Jungle. Interessanterweise kehrte in Gold- oder Silber-Rängen zuletzt auch Amumu in diese Rolle zurück. Das ist womöglich auf ein kleineres Rework im aktuellen Patch 11.17 zurückzuführen, welches der Mumie den doppelten Einsatz ihrer Q-Fähigkeit erlaubt.

Die Mid-Lane-Frage: Magisch oder physisch?

Das Zentrum der Kluft der Beschwörer beherrschten im LEC-Sommer eindeutig die Magier unter den LoL-Champions. Mit Picks wie LeBlanc, Sylas, Ryze und Twisted Fate schrieben unter anderem MAD Lions’ Marek “Humanoid” Brázda und Fnatics Yasin “Nisqy” Dinçer den AP-Schaden in dieser Saison groß. Twisted Fate führt die Tabelle hier unangefochten an und erlangte in den LEC-Playoffs eine fantastische Win-Rate von 70 Prozent seiner Spiele.

Twisted Fate war umkämpfter Pick in den LEC Playoffs, während sich bei der restlichen League-Community Zed als sehr stark erwies. Bildquelle: Riot Games

Platin- und Diamond-Spieler unterschreiben diese Picks, ohne dabei zu zögern. Spitzen-Champion LeBlanc wird hier jedoch dicht gefolgt von Kämpfer Zed, der bei rund zehnprozentiger Beliebtheit allerdings nur knapp die Hälfte seiner Spiele gewinnt.

Gold- oder Silber-Spieler wählen auffälligerweise lieber Nahkampf-Optionen auf der Mid-Lane. Auch hier findet sich Zed von seiner Beliebtheit her auf dem zweiten Platz, wird jedoch von Yasuo übertrumpft. Auch Katarina oder Yone sind hier gern gesehen.

Unschlagbares Duo: Ezreal und Thresh

Eine Bot-Lane-Kombination schaffte es zuletzt sowohl für Pro-Spieler als auch in den Elos Silber bis Diamond auf Platz Eins: Ezreal als ADC und Thresh als Supporter. In den LEC-Playoffs war Thresh ein absoluter Must-Ban für die meisten Teams, während Ezreal in gut der Hälfte seiner Drafts gepickt wurde und fast 60 Prozent der Spiele gewann. In Silber bis Diamond ist der AD-Carry momentan in mehr als 20 Prozent aller Drafts Thema.

Ezreal und Thresh sind in der Meta zum Sommerende in allen Elos ein umkämpftes Bot-Lane-Duo.

Professionelle Spieler zeigten in jedem einzelnen Draft der Playoffs außerdem Varus, in beinahe allen Fällen jedoch als Bann. Für Casuals aller Elos sind zur Zeit hingegen Ashe oder Jhin beliebte Picks zum Ausweichen, sollte Ezreal gebannt sein.

Auf der Support-Position wollten LEC-Spieler nach Thresh am liebsten den mobilen Engage-Champion Rakan sehen. Auch Leona oder Braum waren legitime Optionen. In Silber- bis Platin-Rängen sind zum Ende des Sommers hin auch Yuumi und Lulu populäre Möglichkeiten geworden. Beide zeigen sich in rund zehn Prozent der Drafts und gewinnen durchschnittlich die Hälfte ihrer Spiele.

Weitere Themen:

Welche Champions kamen euch im Sommer am stärksten vor? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord.

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games