Zur Übersicht

Dank Microsoft – Fortnite endlich wieder spielbar über Apple

Apple-Nutzer können dank einer Partnerschaft zwischen Microsoft und Epic Games künftig über einen Umweg wieder Fortnite spielen.

Apple-Nutzer können über den Umweg Xbox Cloud Gaming das eigentlich für ihre Plattform gesperrte Fortnite spielen. Aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen Apple und Epic Games über die Ingame-Währung V-Bucks in Fortnite, war es Apple-Nutzern seit 2020 nicht mehr möglich, das Battle Royale auf iOS-Geräten zu spielen. Die Partnerschaft zwischen Microsoft und Epic Games ändert das offenbar.

Anzeige
Video: 5 Fakten, die ihr über Fortnite wissen solltet




Microsoft verkündete am Donnerstag auf Twitter, dass die beiden Unternehmen eine neue Partnerschaft eingegangen sind, die es erlaubt Fortnite durch das Xbox Cloud Gaming spielen zu können. Dadurch können Spieler:innen mit einem Android Smartphone, Tablet und Windows-PC das Battle Royale genießen. Aber auch iOS-Nutzer können von der Partnerschaft profitieren.

Mittels des Webbrowsers ist es möglich, bei einem Apple-Gerät auf das Xbox Cloud Gaming zugreifen zu können. Bisher handelt es sich dabei um die Beta-Version des Service. Dennoch wird die Funktion bereits in 26 Ländern unterstützt und ist vollkommen kostenlos, das gilt auch für iOS-Nutzer.

Fortnite wird das erste kostenlose Spiel auf dem Xbox Cloud Gaming sein. Den Titel können die Fans damit jetzt auf jedem Gerät und zu jedem Zeitpunkt spielen. Es wird nur ein Internetzugang benötigt und muss vorher installiert werden. Die einzige Voraussetzung ist ein Microsoft-Account, in den sich die Spieler:innen einloggen müssen.

Mehr lesen: 

Was haltet ihr von Xbox Cloud Gaming? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Epic Games, Apple – Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.