22. Juli 2019
ESPORTS

Weekend Recap: Das Überflieger-Wochenende von Team Liquid

Die Top-Teams in Counter-Strike: Global Offensive haben momentan kaum Zeit zum Verschnaufen. Am Wochenende stand nicht nur die wichtige Major-Qualifikation an, auch die IEM Chicago kürte einen neuen Champion. Zusätzlich hatten eSport-Begeisterte auch einiges in League of Legends und Rainbow Six Siege zu verfolgen.

BIG und Sprout scheitern im EU Minor

In der vergangenen Woche wurden beim EU Minor die letzten Major-Plätze für europäische CS:GO-Teams vergeben. Mit BIG und Sprout gingen auch zwei deutsche Mannschaften an den Start. Beide mussten sicher allerdings schon in der Gruppenphase verabschieden. Deutlich besser lief es für das in Deutschland ansässige mousesports: Das Team bezwang im Finale die Dänen von North und sicherte sich so den Major-Spot. Das zweite Ticket löste überraschend CR4ZY rund um Kapitän Nemanja “nexa” Isakovic.

Team Liquid mit Hammer-Wochenende

Ein besseres Wochenende hätte sich die eSport-Organisation Team Liquid wohl kaum vorstellen können. Das League of Legends-Team legte in der Nacht zu Sonntag vor und bezwang Clutch Gaming in der höchsten nordamerikanischen Spielklasse, der LCS. Wenige Stunden später folgte der nächste Sieg über die Golden Guardians. Das Star-Team rund um Yiliang “Doublelift” Peng sicherte sich damit den alleinigen ersten Tabellenplatz.

Als sei das noch nicht genug, legte das CS:GO-Team wenig später nach. Das Star-Team um MVP Jonathan “EliGE” Jablonowski trat bei der IEM Chicago an und setzte sich dort mehr als dominant im Finale durch: 3:0 (16:2, 16:3, 16:14) sicherten sich die Nordamerikaner den Sieg gegen das finnische ENCE und die dazugehörigen 125.000 US-Dollar.

Teilnehmer für Rainbow Six Siege-Major stehen fest

Ab dem 8. August steht in Rainbow Six Siege das nächste Major-Turnier an. Nachdem die vergangene Ausgabe in Paris stieg, geht es dieses Mal in die USA nach Raleigh, North Carolina. Nun stehen auch die Teilnehmer fest: Am Wochenende fanden die letzten Qualifier statt und im europäuischen Ableger überzeugte überraschend das Team forZe. Die Russen bezwangen unter anderem PENTA und lösten so das Major-Ticket.

Hochkaräter wie Fnatic und Evil Geniuses mussten am Wochenende nicht antreten, da sie aufgrund ihrer Teilnahme an den Pro League Finals automatisch qualifiziert sind. Der amtierende Weltmeister ist ebenfalls  dabei, der in diesem Jahr wieder G2 Esports ist.

LEC: Schalke findet zurück zu alter Stärke

In der LEC hat der Kampf um die Playoffs begonnen. Nur die besten Sechs schaffen den Sprung, momentan wäre der FC Schalke 04 dabei. Die Königsblauen gewannen am vergangenen Wochende beide Pflichtspiele gegen Team Vitality und Excel Esports. Nach einem durchwachsenen Start scheinen die Knappen nun zu alter Stärke zurück zu finden. Aktuell befindet sich Schalke auf dem vierten Tabellenplatz – und wäre somit in den Playoffs ab dem 23. August dabei.

Bildquelle: twitter.com/TeamLiquid

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen