Valorant Header
9. April 2020
Valorant

VALORANT: Gekaufte Accounts werden gebannt!

Da es sich bei der aktuellen Version von VALORANT um eine closed Beta handelt, bekommen nicht alle Spieler Keys. Hohe Nachfrage, geringes Angebot? Da könnte man doch ein Geschäft draus machen!

Das denken sich zumindest einige Leute, die per Twitch-Drop einen Zugang zum Spiel erhalten haben. Auf Ebay finden sich aktuell unzählige Angebote zum Direktkauf oder Bieten auf einen Riot-Account mit VALORANT-Zugang.

Dabei reichen die Preisvorschläge für das eigentlich kostenlose Spiel von 125 Euro bis 800 Euro. Dass diese Preise nicht komplett aus der Luft gegriffen sind, zeigen die Versteigerungen.

Die Nachfrage existiert wirklich

Hier liegen tatsächliche Gebote bei 75 Euro, obwohl die Versteigerungen noch lange laufen. Dass sich das ganze Geschäft eindeutig gegen die Nutzungsrichtlinien von Riot richten, liegt auf der Hand. Durch die aktuelle Lage bei Riot Games könnten die Preise aber sogar noch steigen.

Allerdings scheint das weder Verkäufer noch Käufer zu interessieren, obwohl immer die Gefahr besteht, dass der Account gar nicht existiert oder nach dem Kauf für Account-Sharing gebannt wird.

Ebay Screenshot Valorant
Keine Geduld? Kein Problem! Leg doch einfach 290 Euro für einen Account hin! Quelle: Ebay.de

Auch interessant: Obwohl es sich um ein digitales Produkt handelt, verlangen viele Verkäufer 3,79 Euro Versand. Ob das die Gewinnmarge die entscheidenden Prozente nach oben treibt? Irgendwie muss man während Corona ja was dazuverdienen.

Und falls das bis hier hin nicht klar geworden ist: Bei solchen Angeboten mitzubieten ist natürlich eine außerordentlich schlechte Idee. Auch das Verkaufen eines Accounts kann hart bestraft werden, also solltet ihr besser nicht auf den Zug mit aufspringen.

Wer das Spiel dennoch so früh wie möglich spielen will, sollte ab morgen, den 09. April, wieder bei gepartnerten Streams reinschauen. Dann werden Zugänge wieder gedroppt. Und wer es gar nicht erwarten kann, bekommt hier schon mal alle Infos zu den Charakteren.

Update: Riot greift tatsächlich durch!

Wie die Entwickler auf Twitter verkünden, werden aktuell gekaufte Accounts und Accountseller rigoros gebannt. Dementsprechend ist das Kaufen eines Accounts jetzt offiziell ein reines Verlustgeschäft.

Wie aus den Kommentaren unter dem Tweet zu entnehmen ist, scheint Accountsharing auch ohne Geldtransfer aufgedeckt und bestraft zu werden. Passt also auf mit euren Zugangsdaten und lasst Freunde, sofern möglich eher an eurem Rechner spielen!

Ansonsten ist nun auch per Drop wieder möglich an Zugänge zu kommen. Schaut also fleißig die Partnerstreams auf Twitch oder lasst einen ohne Ton nebenbei laufen. So könnt ihr weiterhin auf den frühen Access hoffen.

Wie verzweifelt wartet ihr schon auf einen Zugang? Sagt es uns auf Instagram, Facebook oder Twitter!

Bildquelle: Riot Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen