28. Mai 2019
ESPORTS

Europäische eSport-Verbände treffen sich in Lausanne

Am heutigen Dienstag, den 28. Mai, treffen sich 15 eSport-Verbände im schweizerischen Lausanne, um weiter an einem europäischen eSport-Bund zu arbeiten. Neben Deutschland nehmen unter anderem auch Großbritannien, Frankreich, Russland, Polen und Spanien an dem Treffen teil.

Bei der Zusammenkunft in Lausanne arbeiten insgesamt 28 Vertreter aus 15 Nationen an der Vision eines europäischen eSport-Bundes. In der Berliner Erklärung vom 10. April legten die 16 teilnehmenden nationalen Vertretungen die Ziele der Institution fest. So soll mit einem europäischen Bund ein unabhängiges Organ geschaffen werden, das die Entwicklung des eSports in allen Mitgliedstaaten voranbringt. 

Zudem soll der Bund beispielsweise zu einer besseren Verständigung zwischen den Staaten und einem friedlichen Miteinander in Europa beitragen. 

Vorbereitungen für den Europa-Bund

Obwohl das Treffen noch nicht einer offiziellen Gründung des Dachverbandes gleichkommt, ist es als weiterer Schritt in diese Richtung geplant. 

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen