Zur Übersicht

CS:GO-Profi mit Sex-Video-Skandal

Ein brasilianischer CS:GO-Profi wird beschuldigt Sex-Videos von sich und einer Twitch-Streamerin unerlaubt in einer WhatsApp-Gruppe geteilt zu haben.

Der brasilianische Profi-Counter-Strike-Spieler Lincoln ‘fnx’ Lau wird beschuldigt, private Sex-Videos von sich und Renata ‘Elfa’ Schözen ohne ihre Zustimmung geteilt zu haben. Die beliebte brasilianische Twitch-Streamerin und Esports-Host meldete sich dazu auf Twitter mit Beweisen, die ihre Anschuldigungen stützen sollen.

Darunter schreibt Renata:
Ich habe keine Angst! Ich habe unzählige Zeugen, die das Ganze beweisen können. Ein Versuch sich zu rächen oder das Video zu löschen wird vergeblich sein. Ich will Gerechtigkeit! Für mich und alle anderen die mir zustimmen. Ich weiß, dass ich nicht allein bin.
ICH HABE KEINE ANGST!”
Mehr lesen:

Schözen erklärte weiter, dass sie schon seit 2019 eine körperliche Beziehung mit dem CS:GO-Profi hatte. Auch wurden die Videos der sexuellen Handlungen mit ihrem Einverständnis aufgenommen. Jetzt hat er diese ohne ihre Zustimmung geteilt. Was ihr offenbar absolut nicht recht ist.

fnx spielt derzeit für Imperial Esports. Zuvor war er unter anderem bei den Esport-Organisationen MiBR, Immortals, SK Gaming und Luminosity vertreten. Er hatte auch einen kurzen Einsatz bei 100 Thieves, bevor die Organisation die CS:GO-Szene verlies.

Wie es nun für fnx weitergeht, werden wir euch weiterhin berichten!

Weitere interessante Themen:

Was denkt ihr zu diesem Thema? Schreibt es uns auf unseren Social Media-Kanälen oder kommt auf unseren Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Fotos: Instagram

 

Jetzt teilen