12. Februar 2020
FIFA

VBL in FIFA 20: Der finale Kampf um die Spitze beginnt

Der Endspurt in der Virtual Bundesliga mit SV Werder Bremen, RB Leipzig, VfL Bochum 1848 und dem VfB Stuttgart LIVE auf ProSieben MAXX. Wer sichert sich die Pole Position für den Meistertitel?
VBL Spieltag 19 Featured Matches

Der finale Kampf um die Spitze der Virtual Bundesliga Club Championship beginnt.
Während zwei Vereine aus den Top 6 morgen LIVE im TV um 22:15 Uhr auf ProSieben MAXX gegeneinander antreten werden, gehen die restlichen vier Grand Final-Anwärter bereits heute Abend als Favorit in ihre Partien.

Tabellenführer Werder wird geprüft

Nachdem die Bremer Erhan „Dr Erhano“ Kayman und Michael „MegaBit“ Bittner letzte Woche gegen Bayer 04 Leverkusen 1-7 in Punkten verloren haben, muss gegen RB Leipzig definitiv ein Sieg her.

Auch die Roten Bullen hoffen auf Besserung. Alexander „Alex Czapi“ Czaplok und Cihan “Cihan“ Yasarlar scheiterten vergangene Woche gegen SV Darmstadt 98 (Platz 17). Besonders eindeutig war die Partie im Doppel. Hier kassierten die Lepiziger eine 0-4 Klatsche gegen die Sachsen.

Das direkte Duell zwischen Bochum und Stuttgart

Das zweite Spiel auf ProSieben MAXX bestreitet der VfL Bochum (Platz 10) gegen den VfB Stuttgart (Platz 9). In beiden Fällen sind die Top-6-Plätze, und damit der Einzug ins Grand Final, zum Greifen nahe.

Beide Teams sind momentan in Topform und haben die letzten sechs Spiele nicht verloren. Die Bochumer sind sogar seit sieben Spieltagen ungeschlagen. Ob sie das zum Favoriten macht?

Die restlichen Partien finden bereits heute Abend statt:

Der 19. Spieltag der Virtual Bundesliga

Den Live-TV-Spieltag gibt es am Donnerstag ab 21:45 Uhr auf Twitch und ab 22:15 Uhr LIVE auf ProSieben MAXX. Alle Infos dazu auch im Mega-Thread.

Hamburger SV jagt Hannover 96

Der HSV steht derzeit auf dem siebten Platz und liegt nur einen Punkt hinter RB Leipzig und zwei Punkte hinter Gegner Hannover 96, die den fünften Platz belegen. Mit einem Hamburger Sieg über die Niedersachsen kann das aber schon wieder ganz anders aussehen.

Verfolger favorisiert

Borussia Mönchengladbach, SpVgg Greuther Fürth und Bayer 04 Leverkusen müssen gegen Vereine aus der unteren Tabellenhälfte ran und sind in ihren Partien der klare Favorit.

Mit dem 1. FC Nürnberg bekommen die Gladbacher den vermeintlich schwersten Gegner ab. Bayer ist zwar in den vergangenen Wochen in der Tabelle abgestürzt, hat aber sehr gute und erfahrene Spieler wie Daniel „Bubu“ Butenko in den eigenen Reihen, der 2016 die „Virtuelle Bundesliga“ schon einmal gewinnen konnte.

Mit der Club Championship wird es wohl eher nichts bei Bubu, aber vielleicht kann er zumindest nochmal die VBL im Einzel gewinnen. Mit 14 Punkten Vorsprung zum SV Darmstadt 98 (Platz 17) ist die Playoffs-Qualifikation (Platz sechs bis 16) so gut wie sicher.

Wer Klub-Meister wird entscheidet sich in den nächsten Wochen.

SV Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach liegen mit 98 Punkten an der Front. Kurz dahinter liegt Bayer 04 Leverkusen mit 96 Punkten. Dennoch haben auch die Fürther noch sehr gute Karten. Sie liegen zwar fünf Punkte hinter der Tabellenspitze, müssen aber nur noch gegen die drei Schlusslichter der VBL-Tabelle ran (Holstein Kiel, Arminia Bielefeld und SV Wehen Wiesbaden).

Spannender kann die Virtual Bundesliga nicht in die Schlussphase starten.

Was meint ihr? Wer wird am Ende der Saison Virtual Bundesliga Club Champion? Schreibt es uns über unsere sozialen Medien!

Bildquelle: Virtual Bundesliga
Related
Mehr anzeigen