5. Januar 2020
ESPORTS

Unbekannte Esports-Giganten: Crossfire, FIFA Online 4 und Co.

Der Esport boomt und Spiele wie League of Legends oder Counter-Strike: Global Offensive ziehen die Massen an. Doch auch in Südostasien und Südamerika wird Esport immer beliebter. Still und heimlich entwickeln sich so manche Spiele zu regelrechten Giganten der Szene.
Garena Free Fire: Winterlands

Fortnite war über die letzten beiden Jahren ein riesiger Erfolg, sowohl auf dem PC als auch auf der Konsole. Doch der Mobile-Markt gehört ganz klar “Free Fire”. Das Spiel sieht Fortnite zum verwechseln ähnlich und schaut sich beim großen Vorbild einiges ab.

Das Spiel ist vor allem in Südostasien und Südamerika ein riesiger Erfolg und wurde im Google Play Store bereits über 100 Millionen mal heruntergeladen. Im April des vergangenen Jahres erreichte die Weltmeisterschaft von Free Fire in Thailand über eine Millionen Zuschauer auf YouTube und gehört damit zu den beliebtesten Esport-Events des Jahres 2019.

Arena of Valor 

Der Mobile-Bereich hängt mit Arena of Valor (AoV) selbst PC-Klassiker wie League of Legends und Dota 2 ab. AoV etablierte sich als erster großer Mobile-MOBA auf dem Markt.

Inzwischen hat das Spiel eine beachtliche Esport-Szene um sich herum erschaffen. Der World-Cup von AoV im Sommer des vergangenen Jahres in Vietnam hatte über 750.000 Stream-Zuschauer angezogen. Dabei ist das Spiel weder das Umsatzstärkste noch das am meisten heruntergeladene MOBA-Spiel auf dem Markt. Trotzdem schafft es das Spiel, die Massen anzuziehen.

Mobile Legends: Bang Bang

Neben Arena of Valor gibt es auf dem Mobile-MOBA-Markt noch Mobile Legends: Bang Bang. Inzwischen gehört die App zu den Spielen, die von über 100 Millionen Usern am häufigsten im Google Play Store heruntergeladen wurde.

Das Spiel sieht seinem Vorbild League of Legends (LoL) nicht nur auf den ersten Blick sehr ähnlich. LoL-Entwickler Riot Games verklagte Mobile Legends 2017 sogar, da es zu ähnlich war.

Crossfire

Crossfire ist das Counter-Strike: Global Offensive in China. Der First-Person-Shooter ist aufgrund seiner niedrigen PC-Anforderungen in China sehr beliebt. Das PC-Spiel ist dort ein absolutes Massenphänomen und erfreut sich einer großen Esport-Szene im chinesischen Raum.

Weltweit verzeichnet Crossfire mit 660 Millionen die meisten registrierten Accounts der Welt. Zudem ist Crossfire mit zehn Milliarden Dollar Umsatz eine der umsatzstärksten Spielemarken der Welt.

PUBG Mobile

Auf dem PC- und Konsolen-Markt hat Players Unknown Battlegrounds (PUBG) gegen Fortnite die Vormachtstellung im Battle-Royal-Markt vielleicht verloren, aber auf dem Mobile-Markt ist PUBG einsame Spitze.

Mit über 100 Millionen Downloads im Google Play Store gehört der Titel zu den erfolgreichen Spielen des gesamten Playstores. In 2019 konnte ein PUBG-Mobile-Finale über eine halbe Millionen Zuschauer erreichen.

FIFA Online 4

Jedes Jahr gibt es ein neues FIFA-Spiel – zumindest in Europa und Amerika. In Asien gibt es seit Mitte 2018 nur noch ein FIFA-Spiel und zwar FIFA Online 4. Die Fußballsimulation ist vor allem in Südkorea, Südostasien und China extrem beliebt.

Die Grafik und die computergesteuerten Spieler wurden aus FIFA 17 übernommen, doch FIFA Online 4 wird regelmäßig überarbeitet und angepasst. Erstaunlicherweise ist der asiatische Ableger von FIFA Free 2 Play, allerdings gibt es diverse Mikrotrasaktionen.

Bildquelle: EA Sports
Related
Mehr anzeigen