29. Januar 2020
Entertainment

Twitch-Streamer V3n0m: “Herzrasen!” – Wie es ist 3.000 Euro geschenkt zu kriegen

Streamer ist inzwischen ein Vollzeitberuf. Dank Donations, Sponsorings und Abos können Entertainer auf Plattformen wie Twitch und YouTube gut leben. Doch wie fühlt es sich an aus dem Nichts über 1.000 Euro geschenkt zu kriegen?

“Ich glaub, der Stream war 40 Minuten online. Die erste Donation war von Firefight, vom Florian, Grüße gehen raus – 545 Euro. Dann schreibt er einfach dazu: ‘Wir haben dich sehr lieb, V3n0m’. In dir: Adrenalinausstoß. Du hast Herzrasen. Bei mir ist es ganz oft so, dass ich taube Finger und taube Lippen bekomme, weil der Kreislauf zusammensackt. Weil das so viel Kohle ist, da geht man so viel für arbeiten. Und als dann die 1.000-Euro-Donation kam, dann brennen einem die Lichter durch.”

Das sind die Worte, die Counter-Strike- und FIFA-Streamer Fabian “V3n0m” Doellert für seinem Dienstagsstream vergangene Woche findet. Im exklusiven esports.com-Podcast “Reingeschwitzt!” spricht er über sein Streamerleben und große Geldsummen.

“Letztendlich bin ich einfach nur ich.”

“Man realisiert erst später, was da passiert ist. Und auch dann dauert es sehr lange. In dem Moment kommen einfach Emotionen. Das ist laut, das ist emotional”, fasst er zusammen: “Da kommen einem manchmal die Tränen. Man kann es nicht richtig beschreiben, weil das so ein unglaubliches Gefühl ist. Letztendlich bin ich einfach nur ich. Dafür geben sie mir so viel und das ist so schön. ”

1.800 Euro und einen Cent von einem User namens “Formatikk_v8”, sowie weitere 1.245 Euro von einem anderen User. Dazu die 545 Euro vom angesprochenen “FireFight” – Das war die Bilanz von v3n0m an diesem Montag, zumindest was die großen Summen angeht.

Im Stream selber muss er aufstehen und kippt sich Wasser über den Kopf. Seine Augen werden feucht. Er sei schon bei Beträgen von zehn Euro dankbar. “Ich hatte erstens nie viel Geld und auf der anderen Seite weiß ich, dass es deren Kohle ist, für die sie arbeiten gehen und mit der sie ihr Leben finanzieren. Und das teilen sie mit mir. Deswegen freue ich mich so sehr. Irgendwie gibt’s da extreme Gönner.”

Geld für eine Kamera – an einem Tag

Und diese Gönner haben sein eigens gesetztes Donationgoal einer Kamera für YouTube-Videos mal eben in einer Streamingsession geknackt. 3.000 Euro waren dafür angesetzt.

Ob er die großzügigen Zuschauer immer kenne? “Die beiden kannte ich nicht.” Er habe Formatikk einmal auf dem CS-Großevent ESL One Cologne getroffen. Mit dem Vortag zusammengerechnet seien über 5.000 Euro an Spenden reingekommen: “Das habe ich auch noch nie gehabt.” Ein alter Freund von V3n0m, den er schon acht Jahre kennt, war am Vortag ebenfalls mit 1.250 Euro dabei. Er habe früher nicht mal Geld für einen fünf Euro teuren Sub gehabt.

Nächstenliebe, Reaktionen und Leaderboard

Nachdem Doellert eine Großspende erhält frage er, ob das wirklich ernst gemeint sei und in der Summe okay wäre. Seine User meinen es aber ernst. Warum User bei ihm donaten? Für V3nom gibt es da mehrere Faktoren: “Dadurch dass ich auch schon bei kleinen Summen immer sehr intensiv reagiere, sind die Leute vielleicht darauf aus: Wie ist die Reaktion?” Dann ist er auch jemand, der Donations auf dem Stream zeigt. Zum Start jeder Übertragung und zwischen den Matches gibt es das monatliche Leaderboard sowie den Blick auf das Donationgoal. “Ich möchte das honorieren und das die gesehen werden.” Auch um zu zeigen: “Du bist ein Teil vom Stream.”

Ein User habe mal 100 Euro gespendet, um dann dazu zu schreiben: ‘Ich bin zwar das erste Mal hier, aber ich will auch auf dieser Liste sein’. Die Community von V3n0m schätze es ebenfalls wert, wenn jemand großzügig spende.

Andere große Streamer wie shroud oder summit1g (über vier Millionen Twitch-Follower) gehen mit großen Spenden entspannter um. Die seien es gewöhnt, findet V3n0m: “Dieses Gefühlt ist so surreal. Immer wieder bei einer Donation wo du drei Zahlen siehst, kriegst du Herzrasen.”

Die Geschichte von Fabian Doellert ist nur eine von vielen auf Streamplattformen wie Twitch und YouTube. Er kommt auf 13.430 Follower. Das Herzrasen wird wohl so schnell nicht vergehen.

Fabian “V3n0m” Doellert ist ab 6. Februar donnerstags wieder ab 22:15 Uhr als Kommentator bei der FIFA 20 Virtual Bundesliga auf ProSieben MAXX im Einsatz.

Bild: twitch.tv/v3n0mtv

Related
Mehr anzeigen