2. July 2019
League of Legends

Teamfight Tactics: Die besten Tipps und Tricks für Anfänger

Der neue League of Legends-Spielmodus Teamfight Tactics hat die Server im Sturm erobert und viele Spieler in seinen Bann gezogen. Wenn ihr TFT auch unbedingt spielen wollt, haben wir einige nützliche Tipps für euch.

Teamfight Tactics wirkt auf den ersten Blick kompliziert, doch mit etwas Übung habt ihr schnell den Bogen raus. Der Einstieg in den neuen Spielmodus wird euch mit unseren Anfängertipps aber sicherlich leichter fallen.

Geduld und Flexibilität als Schlüssel zum Erfolg

Im Spiel werden euch vor jeder Runde zufällige Einheiten angeboten, die ihr mit eurem Gold kaufen könnt. Ihr könnt die Auswahl für zwei Goldstücke auch aktualisieren, doch hierbei solltet ihr vorsichtig sein, da schnell Gold verschwendet werden kann.

Geduld zahlt sich in TFT oft aus, weshalb es vor allem zu Beginn nicht ratsam ist, seine Ressourcen in die Aktualisierung zu investieren. Statt von Anfang an nach bestimmten Einheiten zu suchen, solltet ihr in der Frühphase des Spiels lieber mit den Champions arbeiten, die euch angeboten werden.

Es ist nicht schlimm, seine Teamzusammenstellung im späteren Spielverlauf zu verwerfen und bessere Einheiten und Kombinationen anzustreben. Am Anfang ist es besonders wichtig, viele Exemplare derselben Einheit zu kaufen, um diese so schnell wie möglich hochzustufen und so die ersten Runden zu gewinnen.

Auch die Investition in Erfahrung lohnt sich am Anfang in den seltensten Fällen. Wenn ihr mehrere Siege in Folge geholt habt und damit etwas zusätzliches Gold pro Runde erhaltet, könnt ihr Erfahrung kaufen, um eure Stufe zu erhöhen und somit sicherzustellen, dass ihr euren Lauf beibehaltet. Normalerweise ist es aber besser, in Erfahrungspunkte zu investieren, wenn ihr überschüssiges Gold habt.

In TFT erhaltet ihr 10 Prozent eures Goldvermögens zu Beginn der nächsten Runde als Zinsen, wobei aber immer abgerundet wird. 38 Gold bringen euch demnach 3 Gold an Zinsen. Es ist in diesem Fall sinnvoll, vor der Runde bis zu 8 Goldmünzen zu investieren, um eure Zinsen zu sichern, aber nicht untätig zu bleiben. Wenn ihr nicht gerade dringend eine bestimmte Einheit braucht, könnt ihr also zweimal Erfahrungspunkte kaufen.

Generell solltet ihr jederzeit wissen, wie euer aktueller Plan aussieht. Ob ihr mehr Einheiten braucht, um flexibel zu bleiben, die Stufe eurer Champions erhöhen wollt oder ob ihr mehr Platz auf dem Brett und somit Erfahrung benötigt: Plant eure Runden stets im Voraus und seid flexibel, wenn sich eine bessere Möglichkeit eröffnet.

Vorab informieren: Kennt eure Einheiten und Items!

Besonders wichtig ist, dass ihr wisst, welche Einheiten sich wie kombinieren lassen. Ihr solltet zum Beispiel wissen, dass drei Assassinen, die gemeinsam auf eurem Spielbrett stehen, 150 Prozent kritischen Schaden verursachen. Nur wenn ihr die Kombinationen sowie ihre Effekte kennt und wisst, welche Einheiten zu welcher Klasse gehören, könnt ihr euer Team sinnvoll und vorausschauend zusammenstellen.

Mindestens genauso wichtig sind die Item-Kombinationen. Die solltet ihr stets vor Augen haben, um zu wissen, welches Item ihr euch beispielsweise in den Karussell-Runden sichern müsst. Items haben einen großen Einfluss auf das Spiel, also kombiniert sie lieber gezielt als auf gut Glück.

Übersicht: Die Items in Teamfight Tactics, zusammengetragen von ScarraQuelle: Twitter / @scarra

Wenn ihr die Kombinationen nicht sofort auswendig lernen wollt, könnt ihr euch zunächst ein “Cheat Sheet” auf dem zweiten Bildschirm, dem Smartphone oder auf dem Tablet öffnen und es als Hilfestellung benutzen.

Außerdem ist es ratsam, auf die Seltenheit der einzelnen Einheiten zu achten. Je seltener eine Einheit ist, desto teurer wird sie auch, wobei es fünf Seltenheitsstufen gibt. Wenn ihr selbst auf Stufe 6 seid, ist es zum Beispiel nicht sinnvoll, sein Gold auszugeben, um mit allen Mitteln an eine 5-Gold-Einheit zu kommen, da diese auf Stufe 6 nur eine Wahrscheinlichkeit von 0,5 Prozent aufweisen und euch somit lediglich in absoluten Ausnahmefällen angeboten werden.

Wenn ihr diese Informationen zum Teamfight Tactics im Kopf oder zumindest griffbereit habt, seid ihr bereits gegenüber einigen unerfahrenen Spielern im Vorteil.

Bildquelle: Riot Games

Related