6. September 2019
CS:GO

Sensation beim Berlin Major: Favoriten scheitern an Underdogs

Euphorie bei den einen, Fassungslosigkeit bei den anderen: Das StarLadder Major Berlin hat am ersten Spieltag der Champions Stage in der Mercedes-Benz Arena für zwei Überraschungen gesorgt. Sowohl ENCE als auch Team Vitality unterlagen im Viertelfinale den Underdogs von Renegades beziehungsweise AVANGAR. Sehen wir einen Machtwechsel in CS:GO?

ENCE wird seit Monaten als Topteam in Counter-Strike: Global Offensive gehandelt. Bei den Intel Extreme Masters Katowice im März entpuppten sich die Finnen als Überraschung des Turniers und belegte damals den zweiten Platz. Jetzt scheint die Fackel des Überraschungsteams weiter gereicht worden zu sein. Zum einen, weil man ENCE mittlerweile immer auf dem Zettel haben muss. Zum anderen, weil ihre Gegner sich den Status gewaltsam von Aleksi “allu” Jalli und seinen Mitspielern genommen haben.

Gleich auf der ersten Map spielten die Renegades stark auf. Zum Pausenstand auf Mirage führten die Australier bereits 11:4. Die letzten fünf Runden zum ersten Mapsieg waren dann nur noch reine Formsache. Auf Nuke fand ENCE dann besser ins Spiel. Mit einer 9:6-Führung hatte der Favorit einen Vorteil zum Seitenwechsel. Die Renegades dominierten dann allerdings auf der T-Seite. Besonders Justin “jks” Savage zeigte ein starkes Spiel und ließ den Finnen keine Chance. Die Renegades gewannen die Map mit 16:12, die Überraschung war geglückt.

Team Vitality wirkungslos trotz Starspieler

Auch von Team Vitality haben sich die Fans vermutlich mehr an diesem Spieltag erwartet. Das Line-up um den Shootingstar Mathieu “ZywOo” Herbaut ist ähnlich wie ENCE eines der aufstrebendsten Teams in CS:GO. Mittlerweile gehören die Franzosen zur Weltspitze. Daher war es umso überraschender, dass auch sie einem Underdog unterlagen.

AVANGAR ist ein Team aus Kasachstan, welches sich bisher mühsam durch das Turnier gekämpft hat. Das Team um den Russen Ali “Jame” Djami hat auf dem Weg zur Champions Stage unter anderem Siege gegen Team Liquid, G2 Esports und die Renegades eingefahren. Mit Vitality ist nun ein weiteres Line-up für den Trophäenschrank geschossen worden.

Zwar konnten die Franzosen immerhin eine Map holen und zeigten sich kämpferisch. Am Ende hatte dann aber doch AVANGAR die Oberhand. Die Kasachen treffen nun am Samstag auf die Renegades im Halbfinale. Beide Squads hätten die meisten CS-Experten wohl kaum als Finalkandidaten eingeordnet. Am Sonntag darf dann einer von ihnen im Finale um die 500.000 US-Dollar Preisgeld spielen.

Alles zum StarLadder Berlin Major erfahrt ihr im MegaThread

Bildquelle: StarLadder
Related
Mehr anzeigen