6. Februar 2020
Rainbow Six: Siege

Rainbow 6 Invitational: Rogue auf Weltmeisterkurs?

Das Rainbow Six Invitational steht vor der Tür und dieses Jahr verspricht der Kampf um den Weltmeistertitel hochspannend zu werden. Mit Rogue schickt Deutschland einen Geheimfavoriten nach Kanada.

In Montreal treffen ab dem Wochenende die 16 besten Teams der Rainbow Six: Siege-Welt aufeinander. Wird G2 erneut seinen Titel verteidigen oder wird ein neuer Champion gekrönt?

G2 im Formtief

Viele Blicke richten sich natürlich auf den Titelverteidiger G2. Der zweifache Weltmeister hat jedoch ein ziemlich schwaches Jahr hinter sich. Der zweite Platz beim Six Major in Raleigh war der einzige Lichtblick für die erfolgsverwöhnten Europäer. Weder in Season 9 noch in Season 10 gelang die Qualifikation zum Finale der Pro League und  das hatte Konsequenzen. Die Abgänge von Joonas “jNSzki” Savolainen und Daniel “Goga” Mazorra Romero brachten jedoch keine Trendwende.  G2 schaffte es nur dank des Wildcard-Invites von Ubisoft zur WM in Montreal.

Knapp zwei Wochen vor dem Start des Six Invitational musste nun auch noch der deutsche Profi Pascal “Cryn” Alouane weichen. Seinen Platz nimmt der ungarische Spieler Ferenc “SirBoss Mérész ein, der auf Leihbasis für G2 in Montreal spielen wird.

Die Chancen des amtierenden Weltmeisters auf eine erneute Titelverteidigung scheinen also so gering wie nie zuvor.

Die Konkurrenz schläft nicht

Als Erben des angezählten Weltmeisters haben sich bereits einige Teams in Stellung gebracht. Nicht nur Team Empire, die beim Raleigh Major triumphierten, steht in den Startlöchern. Auch die Finalisten der letzten Pro League Saison Natus Vincere und DarkZero Esports sind heiße Kandidaten auf den Weltmeistertitel.

Deutsches Trio bei Rogue


Die Hoffnungen der deutschen Fans ruhen auf dem frischgebackenen Team Rogue. Mit Maurice “AceeZ” Erkelenz, Jan “ripz” Hucke sowie Lukas “korey” Zwingmann sind drei der erfolgreichsten deutschen Spieler vereint und könnten den Sprung an die Spitze schaffen. Schließlich dominiert das Team zurzeit die elfte Saison der Pro League und ist nach der Hälfte der Spielzeit noch immer ohne Niederlage. Pünktlich zur Weltmeisterschaft präsentiert sich Rogue also in Bestform.

Dennoch zählen die Deutschen nicht zu den ganz großen Favoriten. Zu oft versagten ihnen in den entscheidenden Momenten die Nerven. Etwa beim Finale der Pro League Season 10 als man bei ähnlicher Ausgangslage überraschend schon im Viertelfinale ausschied.

Falls korey & Co. jedoch ihre mentale Blockade überwinden können, könnte der Titel in greifbare Nähe kommen.

Hammerbegegnung zum Start

Rogue spielt in der Gruppe B und trifft dort zunächst auf Team SoloMid. Direkt zu Beginn der Gruppe kommt es also zum Gipfeltreffen zwischen Nordamerika und Europa, schließlich ist TSM der aktuelle Tabellenführer in der Nordamerika-Division. Die weiteren Gegner sind der Sieger der elften Pro League Saison Natus Vincere, sowie Spacestation Gaming aus den Vereinigten Staaten.

Los geht’s für Rogue in der Gruppenphase um 16:15 Uhr am Freitag. Alle Infos zum Livestream findet ihr auch in unserem Megathread:

Rainbow Six Invitational: Alle Infos zur Rainbow Six-WM

Wie schätzt ihr Rogues Chancen auf den Titel ein? Sagt es uns über die sozialen Medien!

Bildquelle: Rogue
Related
Mehr anzeigen