13. März 2018
PUBG

PUBG erreicht neuen Verkaufsrekord

PlayerUnknown’s Battleground ist nun das drittmeist verkaufte Spiel auf Steam. Diese Information kommt direkt von Valve Praesident Gabe Newell.

Sie sickerte während einer Präsentation des kommenden Hearthstone Konkurrenten Artifact durch. IGN berichtete, dass während einer Diskussion über Markttendenzen, Gabe Newell kurz ein ‘großes Loch’ nach dem Release von Dota 2 ansprach, welches PUBG nun füllt.

Valves Boss listete die Faktoren auf, die den überraschenden und schnellen Erfolg des Spiels begründen.

Die Nutzung der Technologie und die überwältigende Beliebtheit von Multiplayer Spielen sind nur zwei der Gründe dafür. Das Survival Genre lernte schnell schwimmen und bewies, dass die Spieler endlos durch Wälder laufen und sich dabei umbringen wollen. Der Battle Royal Stil begünstigte dies noch – rein ins Spiel, ein paar Leute umlegen und weitermachen.

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender, Faktor ist der chinesische Markt. Er ist grösser denn je und die maßgebliche Szene ist die PC Community – jene Plattform, auf der Steam und PUBG ihre Ursprünge haben.

Steam ist weltweiter Marktführer in Videospielverkäufen und PUBG nun der Titel mit den drittmeisten Verkäufen. Diese Position als Studio, mit nur einem zum Verkauf angebotenen Spiel, ist mehr als beeindruckend. Wir könnten Witze darüber machen, dass sich Riot Games in ‘Riot Game’ umbenennen sollte, aber der Erfolg gibt ihnen Recht und nun ist es PlayerUnknown’s, welches unseren Respekt verdient.

Related
Mehr anzeigen