2. Oktober 2019
Apex Legends

Neue Apex-Map spaltet Meinung der Community

Mit Season 3 von Apex Legends gibt es eine brandneue Map zu erkunden. Die neue Karte bietet abwechslungsreiche Biome, Vaults voller Loot und eine Zugstrecke durch die ganze Map.

Mangel an begehrten Waffen

Bislang wurde die Map jedoch noch nicht allzu positiv aufgenommen von der Community: zu groß, zu chaotisch, zu wenig Stellen für guten Loot. Zwar kann man schnell eine lila Rüstung finden, doch das Waffenarsenal ist rar gestreut. Hauptsächlich gelangt man an Pistolen und Waffen für kurze Distanz wie die P2020 und Mozambique, die Fernschusswaffen sind selten.

In der kommenden Season gibt es keine Versorgungsschiffe mehr. Dafür sind nun an einigen Stellen sogenannte Vault-Räume zu finden, die wertvollen Loot beherbergen. Um diese Räume aufzuschließen, benötigt man einen Vault Key. Diese können in leuchtenden Kugeln gefunden werden, die über die Gebiete schweben. Allerdings befindet sich nicht in jeder dieser Kugeln ein Schlüssel.

Die Long-Range-Meta steht bevor

Der Grund für diese Verteilung der Drops ist unbekannt, da laut Youtuber The Gaming Merchant die Entwickler mit der Map eigentlich Gefechte über lange Distanzen erzwingen wollten. Um das Long-Range-Meta zu erzielen, ist die Karte dafür größer und mit vielen Ebenen ausgestattet.

Während in Season 2 offene Flächen und low grounds für schnelle Tode durch Gegner in höheren Gebieten gesorgt haben, kann man sich in den Kampfgebieten in World’s Edge geschickter in mehreren Ebenen platzieren und schnell zwischen diesen wechseln. Diese Gebiete werden jedoch auch von weitflächigen, offenen Gebieten getrennt, in denen man kaum Loot erhält.

Von Eis zu Lava zu Geysiren: eine Welt voller Kontraste

Das Design hingegen überzeugt durchweg. Rein optisch liefert die Map einige Highlights, viele farbenfrohe Umgebungen und Details. So besteht beispielsweise das Epicenter aus einer Maschinerie, die vollkommen von Eisstrukturen überzogen ist. Im Kontrast zum Eisgebiet wurde die Thermal Station und deren Seilbahnen über ein Lava-Gebiet platziert sowie der Dom. Auch dort gibt es viele Möglichkeiten, schnell zwischen Low- und Highground zu wechseln.

Die Hochhäuser im Gebiet Capitol City mit dem zentralen Sky Elevator führen dieses Thema ebenfalls weiter. Neben Feuer und Eis bieten grüne Gebiete voll Geysire, die man als Sprungplattform nutzen kann, weitere Abwechslung. Ein zentraler Punkt ist jedoch der Zug, der durch das ganze Terrain fährt und den die Spieler selbst starten und stoppen können.

Mit einer höheren Dichte an Loot und größeren Auswahl an Waffen können die häufigsten Kritikpunkte leicht gelöst werden. Somit ist der neue Austragungsort der Apex-Spiele eine vielversprechende Neuerung, die neue Taktiken und Spielweisen ermöglicht.

Bildquelle: EA Sports
Related
Mehr anzeigen