7. Dezember 2018
CS:GO

mousesports stehen nach Comeback gegen Renegades im Halbfinale

mousesports spielten in ihrem Viertelfinale gegen Renegades bei den ESL Pro League Season 8 Finals mit dem Feuer, belohnten sich aber am Ende mit dem Sieg gegen Renegades.

Die Europäer kamen auf Cache schlecht in die Partie. RNG gewannen, bis auf eine, alle Runden der ersten Hälfte als Terroristen. Die Australier gewannen dann die zweite Pistolenrunde zum Stand von 15-1, aber eine Anti-Eco von mouz sorgte noch einmal für drei Siege für mouz, bis Renegades den Sack zum 16-4 zumachten. Wenn man 15-1 führt, sollte man auch, meiner Meinung nach, nicht mehr verlieren.

Auf Mirage war es lange Zeit ausgeglichen, bis es 10-10 stand. Nach langem Hin und Her, waren es Renegades, die sich sich, dank Formsteigerung von Justin ‘jks‘ Savage, etwas absetzen konnten. Beim Stand von 14-11 waren die Terroristen kurz davor, die Verteidigung von mouz zu brechen, aber eine 1v1 Clutch durch Miikka ‘suNny‘ Kemppi 1v1 startete das Comeback von mouz, die mit 16-14 die Map holten.

Nach der gestrigen 4-11 T-Hälfte auf Train gegen mibr, standen Fragezeichen über der T-Seite von mousesports auf dieser Map, die aber alle restlos beantwortet werden konnten. RNG wurden von der Offensive von mousesports überwältigt und konnten nur drei der ersten 15 Runden gewinnen. Diesen großen Vorsprung gaben mouz nicht mehr aus der Hand und konnten eine relaxte CT-Hälfte spielen und das Match mit 16-9 beenden.

Trotz dieses Sieges, haben mousesports noch einige Dinge, über die gesprochen werden muss. Wenn sie morgen gegen Astralis ähnlich wie heute auftreten, wird der Traum in Odense für das international gemischte Team im Halbfinale vorbei sein.

Related
Mehr anzeigen