3. Januar 2020
Gaming

MontanaBlack, Ninja und Shroud: Die größten Streamer des Jahres

Millionen von Zuschauern über den ganzen Globus: Streamer sind inzwischen Megastars. Vor allem seit dem Launch von Fortnite: Battle Royale ziehen Content Creator die Massen an. Wir haben für euch die größten Streamer 2019 zusammengefasst.

Ninja

Richard Tyler “Ninja” Blevins war der erfolgreichste Streamer in der Geschichte von Twitch.  Mit über 14 Millionen Followern stand der Fortnite-Streamer unangefochten auf dem Twitch-Thron. Im August dieses Jahres kam jedoch eine überraschende Ankündigung: Der Megastar gab sein Twitch-Zepter ab und wechselt zur Sreaming-Plattform Mixer.

Shroud

Michael “Shroud” Grzesiek zählt zu den bedeutensten Persönlichkeiten der Gamingszene. Vor allem im Shooter-Bereich wird der Kanadier respektiert. Egal ob Rainbow Six Siege, Call of Duty oder Apex Legends, der ehemalige Counter-Strike-Profi schneidet in jedem Titel überdurchschnittlich gut ab und zog mit seinem Talent über sieben Millionen Follower auf Twitch an, bis er im August dieses Jahres ebenfalls zur Plattform Mixer wechselte.

Tfue

Turner „Tfue“ Tenney ist mit 500.000 US-Dollar Preisgeld nicht nur einer der bestverdienendsten Fortnite-Spieler aller Zeiten, sondern auch einer der populärsten Streamer. Der 21-Jährige machte Mitte des Jahres Schlagzeilen, nachdem er sein früheres Team FaZe Clan aufgrund eines angeblich illegalen Vertrages verklagte. Die Schlammschlacht brachte ihm weitere Aufmerksamkeit, inzwischen kann er über 7,3 Millionen Twitch-Follower zu seiner Zuschauerschaft zählen.

Myth

Mit über 5,5 Millionen Follower auf Twitch gehört Ali “Myth” Kabbani ebenfalls zu den bekanntesten Streamern der Welt. Der 20-Jährige streamt hauptsächlich Fortnite oder andere Shooter und ist als Captain des Fortnite-Teams von Team Solo Mid bekannt.

MontanaBlack

Eine Ausnahme zu den englischsprachigen Top-Streamern bildet der deutsche Marcel “MontanaBlack” Eris. Obwohl er mit seinem Content kein internationales Publikum erreicht, war er trotzdem kurzzeitig auf Platz eins der abonnierten Twitch-Channels und stieß sogar Shroud vom Thron. Der Buxtehuder wurde durch Call of Duty und Fortnite bekannt, fokussiert sich inzwischen jedoch auch auf FIFA und GTA. Zwar liegt er mit zwei Millionen Followern unter den Rekordzahlen der Konkurrenten, doch dafür punktet er mit Abonnenten.

Summit1g

Jaryd “Summit1g” Lazar wurde zwar ebenfalls durch mehrere First-Person-Shooter bekannt, Fortnite gehört wie bei Shroud jedoch nicht dazu. Sein Erfolgsmodell sind diverse Spielgenres: Von World of Warcraft über Grand Theft Auto bis hin zu Sea of Thieves, spielt der US-Amerikaner eine große Bandbreite an Titeln. Über vier Millionen Fans folgen ihm auf Twitch.

 

Bildquelle: Ninja, MontanaBlack
Related
Mehr anzeigen